CO2 Abgabe – Klimaschutz, Bürokratieabbau und Entlastung des Mittelstandes

Lade Karte ...

Datum: 30. Januar 2005
Zeit: 17:30 - 19:45
Ort: KEBAB Vortragsraum

Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Ertl, Ingenieurbüro für rationelle Energieanwendung
Referenten: Oliver Lübker, Verein für eine nationale CO2-Abgabe e.V.


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Infovortrag

CO2 Abgabe – Klimaschutz, Bürokratieabbau und Entlastung des Mittelstandes

Es bleibt nicht mehr viel Zeit, um die international vereinbarten Klimaschutzziele zu erreichen und damit große und zum Teil unumkehrbare Schäden für Natur und Mensch abzuwenden oder zu mildern.

Ohne lenkende CO2-Preise auf fossile Energieträger werden die Klimaschutzziele verfehlt.
Hauptverursacher des Klimawandels ist der CO2 Ausstoß, der durch die Verbrennung von Kohle, Öl, Gas, in die Atmosphäre erfolgt. Daraus folgt: Ohne einen zügigen Ausstieg aus den fossilen Energieträgern ist der Klimawandel nicht aufzuhalten. Aber zum Ausstieg gibt es keinen Anreiz, weil CO2 keinen wirksamen Preis hat und damit den ökonomischen Rahmenbedingungen die Lenkungswirkung fehlt. Wer die Atmosphäre verschmutzt soll auch dafür zahlen – mit einer verursachergerechten CO2 Abgabe.

Oliver Lübker vom Verein für eine nationale CO2 Abgabe e.V. erläutert uns das Konzept:

Eine Abgabe statt vieler Steuern und Umlagen.
Mit den Einnahmen aus der CO2 Abgabe können bestehende Steuern und Umlagen auf Energie, wie z.B. die EEG Umlage, die Stromsteuer und die Energiesteuer auf Heizöl und Heizgas, finanziert werden. Im Gegenzug entfallen sie für den Verbraucher. Es geht also nicht um Mehrbelastung, sondern um eine Neuausrichtung von Steuern und Umlagen am Klimaschutz. Bürger und mittelständische Unternehmen zahlen damit insgesamt nicht mehr und es profitiert, wer sich klimagerecht verhält.

Wir laden Sie ein, mit unserem Referenten das Thema zu erörtern.

Eine kurze Einleitung in das Thema gibt es in diesem kurzem Video, eine genaue Beschreibung des Konzepts in diesem Diskussionspapier  und weitere Informationen auf der Webseite des Vereins.

Wenn Sie die Mitglied beim Aktionskreis Energie e.V. werden wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Wenn Sie zum ersten Mal kommen, schauen Sie besser zuerst auf die Wegbeschreibung.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V.


Anmeldung

Ticket-Typ Plätze
Ticket für interessierte Besucher