Berlin (Steglitz) auf dem Weg zur Fairen Stadt

Lade Karte ...

Datum: 12. September 2017
Zeit: 18:00 - 20:00
Ort: Baptistengemeinde Steglitz




Infovortrag

Berlin (Steglitz) auf dem Weg zur Fairen Stadt

In vielen Ländern leben Menschen in Armut, obwohl sie hart arbeiten. Sie bekommen für ihre Produkte zu wenig Geld, um davon ein menschenwürdiges Leben führen zu können. Häufig herrschen unsichere und gefährliche Arbeitsbedingungen.
Der Faire Handel setzt sich für eine Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Situation von Produzent*innen im globalen Süden ein. Garantierte Mindestpreise, die Zahlung eines Fairtrade-Aufschlags und die Vorfinanzierung der Waren helfen aus der Armut. Demokratische Entscheidungsstrukturen, die Vermeidung von Kinderarbeit und die Förderung des biologischen Anbaus sind weitere wichtige Prinzipien, deren Einhaltung unabhängig überprüft wird.

Die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf hat beschlossen, die bereits vorhandenen Aktivitäten im Bezirk zu vernetzen und weitere Partner zu gewinnen. Dazu gibt es während der „Fairen Woche“  vom 12.09. bis 28.09.2017 diverse Veranstaltungen und Angebote:

Tischgespräch: Berlin (Steglitz) auf dem Weg zur Fairen Stadt
Referent: Volkmar Lübke
12.09.2017 um 18 Uhr
Baptistengemeinde Steglitz, Rothenburgstr. 12 a

Fairtrade-Stand Produkte – Informationen – Gespräche
16. und 17.09.2017 , 10 – 18 Uhr
auf dem Kartoffelfest der Domäne Dahlem
Königin-Luise-Str. 49

Medienangebot zur Ausleihe Fairtrade, Globalisierung, Nachhaltigkeit, Nord-Süd-Gefälle, Landraub und Gerechtigkeit,
Bücher und DVDs für “Weltretter”
15.- 29.09.2017
Ingeborg Drewitz Bibliothek, Grunewaldstraße 3

Verkaufsstand mit fairen Produkten
25. – 28.09.2017 von 12 bis 14 Uhr
Foyer Rathaus Zehlendorf , Kirchstr. 1-3, Bauteil A

Filme im BALI-Kino Teltower Damm 33
The true cost
Eine Geschichte über Kleidung, die wir tragen, die Menschen, die sie machen und die weltweiten Auswirkungen der Industrie, welche sie herstellt. Die Preise für Kleider sinken seit Jahrzehnten während die Kosten für Mensch und Umwelt dramatisch steigen.

Zartbitter
Kakao aus Ghana wird zu exquisiter Schweizer Schokolade. Doch wie können die verarmten Bauern am Profit des boomenden Kakaogeschäfts beteiligt werden? Der Ghana-Schweizer Yayra Glover hat eine Vision. Für diese ist er in seine Heimat in Westafrika zurück gekehrt.

14.09.2017
18 Uhr The true cost  Nachgespräch mit dem fairtrade-Experten Kurt Damm

21 Uhr Zartbitter

15. 09.2017
18 Uhr Zartbitter   Nachgespräch mit dem fairtrade-Experten Kurt Damm

21 Uhr The true cost

Kontakt und weitere Informationen

Petra Margraf
Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
Referentin der Stadträtin für Immobilien,
Umwelt und Tiefbau
Kirchstraße 1/3
14163 Berlin
Tel. +49-30-90299 5955
petra.margraf@ba-sz.berlin.de

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem Flyer und dem Plakat.