Gemüseanbau und Fischzucht im Kreislaufverbund

Lade Karte ...

Datum: 10. Oktober 2017
Zeit: 16:00 - 18:00
Ort: Malzfabrik

Kontakttelefon: 0177- 2010 671
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Christian Echternacht, efc-Farmsystems


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Besichtigung

Gemüseanbau und Fischzucht im Kreislaufverbund

Frischer Fisch und Gemüse aus Schöneberg! Besichtigung der ersten Aquaponik-Farm Berlins

ECF Farmsystems baut Europas größte innerstädtische Aquaponik-Farm, die ECF Farm Berlin. In der 1.800 m² große Anlage plant ECF pro Jahr ca. 25t Fisch und 35 t hochwertiges Gemüse zu produzieren. Ab Anfang 2015 wird ECF Gemüse und Fisch in einem direkten Vertriebsmodell an Endverbraucher und Gastronomen absetzen.

Herr Echternacht wird uns die Anlage vorstellen. Mara Gellner, die ihr Studium am Leibnitz-Institut für Gewässerökologie mit einer Arbeit über Fischzucht in Sambia abgeschlossen hat, wird für Fragen rund um das Thema Aquakulturen zur Verfügung zu stehen.

Ziele sind

  • ressourcenschonende Wasserkreislaufsysteme
  • Reduktion von Transportwegen und Kühlketten
  • Einsatz von biologischem Dünger
  • biologischen statt chemischen Pflanzenschutz
  • Hygienestandards und nachhaltige Besatzdichte statt präventiver Medikamentengabe
  • CO2 reduzierte Gesamtbilanz im Produktionsprozess

17-35% der weltweiten CO2-Emmissionen stammen aus Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung. Zusätzlich wird dabei 70% des weltweiten genutzten Süßwassers verbraucht. Schon heute sind über 1 Mrd. Menschen von Fisch als Proteinquelle abhängig, hingegen sind 85% der Weltmeere überfischt. Lebensmittel legen oft weite Wege von der Produktion zum Verbraucher zurück. Kühlketten und der Transport mit dem Flugzeugverursachen beträchtliche Mengen CO2.

ECF Farmsystems sehen in der ressourcenschonenden Produktion von hochwertigem Fisch und Gemüse direkt am Konsumenten und mit wassereinsparenden Kreislaufsystemen, eine Chance die Ressourceneffizienz in der Lebensmittelindustrie zu steigern.

Vattenfall plant eine 10.000 m² große Farm in der Rummelsburger Bucht. Dort soll die Abwärme aus dem HKW genutzt werden. Wir hoffen, bis zum 10.10. dazu nähere Informationen zu erhalten.

Fisch/Gemüsefarmen eignen sich auch als flächensparende Dachfarmen und hier z.B. als Lärmriegel zwischen Gewerbe- und Verkehrsflächen und Wohngebieten. Die Stadt der Zukunft wird einen erheblichen Teil seiner Nahrungsmittel in und im Umland produzieren müssen.

Zusätzliche Informationen bei ECF Farmsystems GmbH

Einen interessanten Film zum Projekt gibt es hier:
http://www.pflanzenforschung.de/de/schule-studium/genomxpress-scholae/genomxpress-scholae-5/modul-2-agrarsysteme/

Mehr unter http://www.ecf-farmsystems.com/ecf-cam-berlin/

Besichtigungen für private Besucher werden
  • jeden Dienstag von 16-17h (außer 3.10.17 & 31.10.17 & 26.12.17) angeboten
• 30-minütiger Vortrag auf deutsch
• Unkostenbeitrag: 5€ pro Person inkl. 1 gratis Hauptstadt-Basilikum
• Kinder unter 12 Jahren zahlen keinen Beitrag
• Für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich, kommt einfach vorbei!
Weitere Informationen unter http://www.ecf-farm.de/

Bericht von Mara Gellner zur Führung: 2017-10-10 AkE_Gellner-Bericht zu Gemüseanbau und Fischzucht.

 


Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.