Bauen mit Holz, Ausstellung im Martin-Gropius-Bau Berlin

Lade Karte ...

Datum: 09. Dezember 2016
Zeit: 16:00 - 18:00
Ort: Martin-Gropius-Bau

Moderation: Dipl.-Ing. Peter Schrage-Aden, Aktionskreis Energie e.V.


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH

Besichtigung

Bauen mit Holz, Ausstellung im Martin-Gropius-Bau Berlin

Sonderführung für den AK-Energie

Treffpunkt. 15:50 vor der Kasse im 1. OG des Martin Gropius Bau.

Kontakt bei Verspätung: 0173 706 4828

Der traditionelle Baustoff birgt großes Potential für nachhaltiges Bauen, ­stammt der Begriff Nachhaltigkeit doch ursprünglich aus der Forstwirtschaft. Die Bandbreite aktueller Holzbau-Ideen reicht von den experimentellen Pavillons eines Achim Menges bis zum Holz-Hochhaus in Amsterdam. So überrascht es kaum, dass unter anderem die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und der Deutsche Holzwirtschaftsrat eine entsprechende Schau fördern: Bauen mit Holz – Wege in die Zukunfter im Martin-Gropius-Bau in Berlin.

In München war die von Hermann Kaufmann in Zusammenarbeit mit Winfried Nerdinger kuratierte Ausstellung bereits im Architekturmuseum der TU zu sehen, in Berlin wird sie gemeinsam mit dem Deutschen Architektur Zentrum DAZ realisiert. Gezeigt werden „richtungsweisende urbane Holzbauten“ und „neueste Tendenzen des Bauens mit Holz über der Hochhausgrenze“. Vor allem beeindruckend ist die Präsentation der Projekte in Form großer Holzmodelle – auch und besonders von bedeutenden Werken von Architekten wie Toyo Ito, Shigeru Ban oder Frei Otto.

Ein Blick über den großen Teich zeigt, wie in Kanada gerade ein 18-stöckiges Hochhaus entsteht. Eine sehr konstruktive Zusammenarbeit, die ausgebaut werden sollte.

Aus der Koalitionsvereinbarung 2016-2021

Die Koalition will  ein Holzbaucluster aufbauen und anpassbare Prototypen für Holzbauten entwickeln,  die durch lokale Handwerksbetriebe realisiert werden können.

….. Als Modellvorhaben werden Schulen in Holzbauweise errichtet.  

Die Koalition wird die Berliner Bauordnung novellieren mit dem Ziel, eine stärkere Begrünung von Grundstücken und Gebäuden, mehr recyclingfähige Baustoffe, eine  Vereinfachung der Genehmigung von Holzbauten, ……eine Genehmigungspflicht von Abrissen, ….. Die Koalition plant, private Hauseigentümer in die Strategie einzubinden.

Unkostenbeitrag für die Führung  5 € + Eintritt

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 22 Personen begrenzt.


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.