Kommunale Entwicklungspolitik in Berlin

Lade Karte ...

Datum: 10. November 2015
Zeit: 19:00 - 20:00
Ort: Wrangelschlösschen

Moderation: Dipl.-Ing. Peter Schrage-Aden, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Helena Jansen, Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg - San Rafael del Sur e.V.


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Infovortrag

Kommunale Entwicklungspolitik in Berlin

Seit 2013 existiert im Rahmen des Eine-Welt-PromotorInnenprogramms  eine Fachstelle für Kommunale Entwicklungspolitik in Berlin. Die Fachpromotorin Helena Jansen setzt Impulse für entwicklungspolitische Projekte und Debatten auf Bezirksebene. Darüber hinaus initiiert und unterstützt sie Kooperationen zwischen Bezirkspolitik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Die Themenschwerpunkte der Arbeit liegen in den Bereichen Fairer Handel/Fairtrade-Towns auf Bezirksebene, Internationalen Partnerschaften und Globales Lernen in bezirklichen Strukturen.

Auf diese Weise wurde ein kontinuierlicher Dialogprozess zu Potenzial und Stellenwert der Kommunalen Entwicklungspolitik in Berlin etabliert, in den sowohl relevante politische EntscheidungsträgerInnen auf höchster kommunalpolitischer Ebene, als auch VerwaltungsmitarbeiterInnen aus unterschiedlichsten Ressorts (von EU/Internationales, über Wirtschaftsförderung, Grünflächenamt, Volkshochschule bis hin zur öffentlichen Auftragsvergabe) eingebunden sind. Plattform für die Verstetigung dieses Dialogs bildet einerseits der in regelmäßigen Abständen stattfindende Runde Tisch „Entwicklungspolitik“, als auch Fachtagungen, Seminare, die Zusammenarbeit der Promotorin mit bestehenden Netzwerken wie bezirklichen Bildungslandschaften.

Aus den hieraus entstandenen neuen Kooperationen sind modellhafte Pilotprojekte, Ideen und Netzwerke entstanden, die in der Zukunft auf andere Bezirke übertragen werden können oder bereits in anderen Bezirken aufgegriffen wurden. Beispiele hierfür sind die Durchführung eines Austauschprojekts  zwischen Steglitz-Zehlendorf und Oro Verde, einer peruanischen Kaffee-Kooperative, nach dem Vorbild der Städtepartnerschaft Kreuzberg – San Rafael del Sur (www.szi-berlin.de); internationale Kooperationen zu den Herausforderungen des Klimawandels; die Ausbildung fairer SchülerInnenfirmen durch die Vernetzung von NGOs und Volkshochschule oder die Verquickung von Bildung für nachhaltige Entwicklung mit dem Ziel der Förderung einer nachhaltigen Stadtkultur durch das Quartiersmanagement.

Vortragsunterlagen von Helena Jansen

Gerne möchten wir Sie auf die noch folgenden Veranstaltungen aufmerksam machen:

19. November, 17 – 19 Uhr:

„Faire Bezirke – Faires Berlin? Wie gestalten wir die Zukunft des Fairen Handels?“
auf dem Bazaar Berlin, Palais am Funkturm, Masurenallee 14, 14057 Berlin

Sie sind herzlich eingeladen, mit ExpertInnen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik, Kirche und Verwaltung die Frage nach der Zukunft des Fairen Handels in Berlin zu diskutieren!

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um Rückmeldung bis zum 16.11.15 an die Adresse helena.jansen@staepa-berlin.de oder 030-61209165. Die Einladung ist ausgedruckt gleichzeitig die Eintrittskarte am Messeeingang Nord (Masurenallee)!  Einladung und Programm

9. Dezember, 18 Uhr: Runder Tisch Entwicklungspolitik: Globales Lernen in bezirklichen Strukturen

Die Mobilisierung von Bildung und Lernen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung verlangt verstärktes Handeln auf lokaler Ebene. Die Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globalem Lernen ist daher eine der Schlüsselaufgaben verschiedener kommunaler Institutionen. Auf dem 8. Runden Tisch werden anhand des praktischen Projektbeispiels „Kochen aus der Tonne“, gefördert durch das Quartiersmanagement Spandau, sowie dem Projekt „Globales Lernen in der Volkshochschule“ Ansätze zur Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in kommunalen Handlungsfeldern vorgestellt. Weitere Informationen zum Termin.

Helena Jansen
Fachpromotorin für Kommunale Entwicklungspolitik
Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg – San Rafael del Sur e.V.

Büro: Adalbertstr. 23b, 10997 Berlin
Tel.: 030-61 20 91 65
Fax: 030-61 20 91 67
http://www.staepa-berlin.de/s_verein/fachpromotorin_kommunale_entwicklungspolitik/