Lebenszyklusanalyse von Gebäuden

Lade Karte ...

Datum: 03. Juni 2014
Zeit: 17:15 - 19:30
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 1
Moderation: Dipl.-Ing. Peter Schrage-Aden, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dipl.-Ing. Georg Rodriguez, MUTZ Ingenieurgesellschaft mbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V.

Bildungsvortrag

Lebenszyklusanalyse von Gebäuden

Wirtschaftlichkeitsberechnung Lebenszyklusanalyse nach BNB – Bewertung von ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen von Baumaßnahmen

Die Lebenszyklusanalyse ist eine vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung entwickelte Methode zur Entscheidungsfindung für im Neubau und Bestand. Es ist eine Berechnungsmethode um verschiedene Planungsvarianten zu vergleichen und eine ökonomisch und ökologisch optimierte Maßnahmenumsetzung zu garantieren.

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung hat anlässlich der Messe „BAU 2015“ in München ein Online-Ökobilanzierungstool für Büro- und Verwaltungsgebäude freigeschaltet. Mit Hilfe des www.bauteileditor.de  abrufbaren Werkzeugs eLCA (LCA – Life Cycle Assessment) lassen sich die Umweltwirkungen von Gebäuden erfassen und bewerten, etwa der Beitrag zum Treibhauseffekt, zu Smog, saurem Regen oder zum Ozonloch. Das Online-Tool ermöglicht es Planern, Architekten und Bauherren, Aspekte des nachhaltigen und ressourcenschonenden Bauens schon in der Frühphase von Projekten optimal einzubeziehen. Siehe auch hier.

Die Lebenszyklusanalyse nach dem „Bewertungssystem nachhaltiges Bauen für öffentliche Gebäude“ BNB wird vorgestellt und am praktischen Beispiel der Sanierung der Musikschule Grabertstraße demonstriert.

Die wirtschaftliche Analyse der „Life Cycle Costs“ LCC ermöglicht eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung unter Berücksichtigung, nicht nur der Sanierungskosten und der Energieeinsparung, sondern auch der Wartungs- und Instandhaltungskosten und der Ersatzinvestitionen. Fehlinvestitionen in übertechnisierte Lösungen mit kurzen Lebensdauern werden vermieden.

Gleichzeitig werden, im Sinne einer nachhaltigen Planung, mit dem „Life Cycle Assessment“ LCA die ökologischen Auswirkungen der Baumaßnahme bilanziert. Berücksichtigt werden dabei alle Umweltauswirkungen von der Herstellung bis zur Entsorgung der Bauteile.

Somit ermöglicht die Lebenszyklusanalyse eine ganzheitliche und nachhaltige Gebäude- und Anlagenplanung.

Vortrag und Abschlußbericht von Dipl.-Ing. Georg Rodriguez