Photovoltaik – Wirtschaftlichkeit mit Eigenbedarf

Lade Karte ...

Datum: 21. Mai 2013
Zeit: 17:30
Ort: KEBAB Vortragsraum

Moderation: Dipl.-Ing. Bernd Steinhoff, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Thomas Seltmann, Photovoltaikratgeber


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH

Vortrag

Photovoltaik – Wirtschaftlichkeit mit Eigenbedarf

Die Photovoltaik ist in den letzten zwei, drei Jahren so rasant preiswerter geworden, dass einige potentiell an PV Interessierte noch gar nicht gemerkt haben, um wie viel PV-Strom vom eigenen Dach günstiger als Netzstrom ist. Hinzu kommt, dass weitere Preissenkungen zu erwarten sind.Je höher die Eigennutzung des selbst erzeugten Stroms, desto mehr lohnt sich die PV-Anlage auf dem Dach.

Daraus ergeben sich für den Hausbesitzer und möglichen PV-Investor mehrere Fragestellungen:

  • Wie kann ich möglichst viel PV-Strom selbst nutzen
  • Lohnt sich ein Stromspeicher im Haus mit KfW-Förderung
  • Lohnt sich eine Wärmepumpe, wie hoch kann der Anteil PV-Strom sein, den die Wärmepumpe nutzen kann?
  • Da PV-Module immer preiswerter werden, lohnt sich zur Steigerung der Eigennutzung die Montage auch auf Ost- und Westdachflächen?

Für Besitzer von Mietshäusern stellen sich darüber hinaus noch folgende Fragen:

  • Wie kann ich einfach und sicher den günstigeren PV-Strom an Mieter verkaufen?
  • Wo liegen noch rechtliche Stolpersteine, für deren aus-dem-Weg-räumen ich mich bei meinen Volksvertretern einsetzen könnte?
  • Helfen Konstruktionen wie z.B. Vereine?
  • Sollte die Abrechnung über spezialisierte Anbieter erfolgen?

Vortragsunterlagen