Wirtschaftliche Trinkwassererwärmung, Gebäude-dezentral

Lade Karte ...

Datum: 19. April 2016
Zeit: 17:30 - 19:30
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 2
Moderation: Dipl.-Ing. Bernd Steinhoff, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dipl.-Ing. Wolfram Stodtmeister, ECO.S Energieconsulting


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf , Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Wirtschaftliche Trinkwassererwärmung, Gebäude-dezentral

Immer mehr Wohnungen werden mit hohem energetischen Standard errichtet. Bei Mehrfamilienhaus-Neubauten, die gemäß Niedrigstenergiestandards errichtet werden, stehen Wärmeverluste bei der Trinkwarmwassererwärmung für bis zu 50% der Wärmeverluste. Verantwortlich ist die Warmwasserzirkulation und die hohen Temperaturen, die zur Verhinderung von Legionellen in Trinkwarmwasser-Rohrnetzen gefahren werden müssen. Der Nutzer dagegen benötigt Warmwassertemperaturen von nur ungefähr 40 °C.

Bei hohen Temperaturen zur Trinkwassererwärmung sind moderne Heiztechniken und die Einbindung erneuerbarer Energien weniger effizient. Beispielsweise ist eine Wärmepumpe wenig effizient, wenn sie zur Sicherstellung der Legionellenprophylaxe im Trinkwarmwasser den Heizwärmevorlauf auf mehr als 65 °C erwärmen muss. Auch bei Fern- oder Nahwärmenetzen würden sich die Wärmeverluste verringern, wenn sie mit entsprechend niedrigeren Temperaturen gefahren werden könnten.

Wie kann also eine unter energetischen Gesichtspunkten optimierte hygienisch sichere Trinkwarmwassererzeugung realisiert werden?

Dipl.-Ing. Wolfram Stodtmeister, ECO.S Energieconsulting Stodtmeister, stellt ein innovatives Haustechnikkonzept für Mehrfamilienhäuser vor. Er berichtet über die durchgeführte Wirtschaftlichkeitsuntersuchung gegenüber üblicher gebäude-zentraler TWW-Erwärmung mit Zirkulation und über die technische Realisierung sowie die praktischen Erfahrungen mit energieeffizienter gebäudedezentraler Warmwasserbereitung. Die Legionellenproblematik wird im Vergleich dargestellt.

Weitere Hinweise unter: www.eco-s.net

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizient-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit

  • 2 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 2 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand),
  • 2 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
30 € für Nichtmitglieder.
20 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.
Bitte zahlen Sie den Betrag passend bei der Veranstaltung.

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihre Beitrittserklärung.

Wenn Sie zum ersten Mal kommen, schauen Sie besser zuerst auf die Wegbeschreibung.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein.


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.