Umweltfestival 2017

Lade Karte ...

Datum: 11. Juni 2017
Zeit: 11:00 - 19:00
Ort: Sowjet Ehrenmal

Moderation: Dipl.-Ing. Bernd Steinhoff, Aktionskreis Energie e.V.


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V.
Förderung: Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. , Architektenkammer Berlin , Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Event

Umweltfestival 2017

Alljährlich im Frühsommer verwandelt die GRÜNE LIGA gemeinsam mit rund 250 Ausstellern die Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Großer Stern in Europas größte ökologische Erlebnismeile. Und das alles mit viel Spaß, Information, guter Musik, leckerem Bioessen und Innovationen aus der ganzen Vielfalt von Umwelt-, Naturschutz, und umweltfreundlicher Mobilität.

Unternehmen aus dem Umweltbereich, Biobauern, Bio-Restaurants sowie Medien, Umweltverbände, Vereine und Initiativen hatten hier die Möglichkeit, ihre Anliegen und Produkte den Bewohnern der Stadt und ihren Gästen darzubieten.

Der Aktionskreis Energie e.V. war dort mit einem eigenen Stand vertreten und hat zusammen mit der Handwerkskammer:

  • Informationen rund um die Energieeffizienz Förderprogramme der KfW,
  • ein Doppelkastenfenster, das gut saniert ist,  als Beispiel für den Erhalt dieser Fenster und ihre gleichzeitige energetische Verbesserung.
  • Heizungspumpen  im Vergleich.
  • Fachberatung zu energetischen Fragen bei Bau und Sanierung von Gebäuden, angeboten.

Die Frauenpower am Stand des Aktionskreis Energie kam von Beate Roll als Repräsentantin der Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. und Beate Bliedtner vom Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks Berlin-Brandenburg. Kompetente Ansprechpartnerin zu energetischen Fragen bei Bau und Sanierung von Gebäuden war die Architektin Theresa Keilhacker als Vertreterin der Architektenkammer. Als Vertreter der Handwerkskammer stand Dr. Peters für alle Fragen zu Handwerkerleistungen zur Verfügung.

Neben kontroversen Diskussionen gab es auch viel Interesse und Nachfrage  am Demonstationobjekt der Bernhard Roll GmbH, eine alte und eine neue hocheffiziente Heizungspumpe im Vergleich. Überraschend für viele Besucher war, dass es trotz der überzeugenden Wirtschaftlichkeit bei den Betriebskosten auch noch 30 % Zuschuss vom BAFA gibt. Der Tipp vom seriösen Fachmann lautet: Bauen Sie vor den modernen Pumpen mit Permanentmagneten einen Schlamm und Magnetitabscheider ein, das sorgt für einen störungsfreien Betrieb und eine lange Lebensdauer.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Magnetitschlamm im Heizungswasser.

Viel Beachtung fand auch das Anschauungsobjekt zur Fenstersanierung der Fa. Timm. Die linke Seite wurde fachgerecht saniert, das Ergebnis ist überzeugend.

Zum Thema Runderneuerung von Kastenfenstern finden Sie hier weitere Informationen: http://aktionskreis-energie.de/events/runderneuerung-von-kastenfenstern/

Glasermeister Sven Klingele hat auch ein Beispiel seines Sanierungsverfahrens mitgebracht.

Ebenfalls an unserem Stand vertreten, der Architekt Torsten Bessel. Er ist Mitglied des Arbeitskreises Nachhaltiges Planen Bauen der Architektenkammer Berlin und Autor der Dokumentation und Arbeitshilfe zur Instandsetzung, Modernisierung und Austausch Berliner Kastenfenster, die er im Auftrage der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (Oberste Denkmalschutzbehörde) erstellt hat.

Mit unserem Angebot und unserer hochkarätigen Standbesetzung konnten wir viele Aspekte rund um die energetische Modernisierung vollumfänglich darstellen und sämtliche Fragen zufriedenstellend beantworten.

Der Aktionskreis Energie e.V. dankt seinem Vorstandsmitglied Bernd Steinhoff für die Initiative und und Umsetzung, seinem Vorstandsvorsitzenden Peter Schrage-Aden für die Organisation und Vorbereitung und allen Beteiligten für die Mitwirkung und Bereicherung unseres Standes beim Umweltfestival 2017.

Demnächst gibt es in unserem Programm die folgende Veranstaltung zum Thema:

Fenstersanierung richtig – Isothermenberechnung hilft Schimmel zu vermeiden