Zukunft Holzkastenfenster und deren energetische Modernisierung

Lade Karte ...

Datum: 16. Dezember 2015
Zeit: 17:00 - 19:00
Ort: KlimaWerkstatt Spandau


Referenten: Dipl.-Ing. Ulrich Zink, Bundesverband Altbauerneuerung e.V.


Veranstalter: KlimaWerkstatt Spandau

Infovortrag

Zukunft Holzkastenfenster und deren energetische Modernisierung

Die Klimawerkstatt Spandau lädt zu einem Vortrag über das Thema Holzkastenfenster ein.

Die KlimaWerkstatt Spandau – eine Einrichtung des Bezirksamts Spandau – engagiert sich, unter anderem mit diesem Vortrag, als lokal verankertes Service-Zentrum für den Klimaschutz.

Ulrich Zink, Sachverständiger für Gebäudebewertung und Experte für Energieeffizienz im Altbau referiert über die Zukunft der Holzkastenfenster–über die fachgerechte Instandsetzung und energetische Modernisierung von klassischen Kastendoppelfenstern.

2015-12-16 Haidlich-offenMit einem Bestand von knapp 1 Million Kastenfenstern in Berlin ergibt sich ein großes Potenzial für die Runderneuerung. Durch die Aufarbeitung können diese Fenster ihren U-Wert auf einen Mindest-Wert von 1,1 W/m2 K verbessern. Der Energieverlust kann um mehr als ein Drittel reduziert werden.

Die runderneuerten Kastenfenster stehen neuen Kunststofffenstern damit nicht nach. Gleichzeitig können Sie den Schallschutz der Kastenfenster auf die Klasse 4 (40-44 dba) erhöhen. Bei stetig ansteigenden Lärmbelastungen in Berlin ist die Erhöhung der Schallschutzklasse durch Runderneuerung der Kastenfenster eine gute Nachricht.
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung stellt mit ihrem Schallschutzförderprogramm für die Jahre 2016 und 2017 pro Jahr jeweils 670.000,- Euro zur Verfügung. Ob Ihr Haus oder Ihre Wohnung für die Förderung vorgesehen ist, erfahren Sie unter http://fbinter.stadt-berlin.de/fb/index.jsp?loginkey=showAreaSelection&mapId=k_schallschutzfenster@senstadt&areaSelection=address

Unter bestimmten Voraussetzungen ist für die Kosten eine verbesserte steuerliche Abzugsfähigkeit zu prüfen.

Vortragsunterlagen von Dipl.-Ing. Ulrich Zink