Reccourcenschonung durch Abwasser- Recycling

Datum: 31. März 2005
Zeit: 17:30 - 20:00
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Monika Remann, Agentur für nachhaltiges Bauen
Referenten: Dipl.-Ing. Erwin Nolde, Nolde & Partner innovative Wasserkonzepte


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Reccourcenschonung durch Abwasser- Recycling

Abwasser ist eine Ressource für neues Wasser, Energie und Nährstoffe und damit viel zu kostbar, als dass es einfach auch noch mit entsprechend hohem Energieaufwand in der Kanalisation verschwindet – jedenfalls, wenn man die Möglichkeiten seiner weiteren Verwendung kennt.

Die vielen Möglichkeiten dazu sind in Berlin bereits an mehreren Stellen erprobt und realisiert worden, um einerseits Wasser und andererseits Energie zu sparen. Die Resultate können sich sehen lassen.

Da gibt es zum Beispiel das Passsivhaus am Arnimplatz, das bereits beim AKE hinsichtlich seiner Passivhaus- Komponenten vorgestellt worden ist. Mindestens so interessant ist neben der Wärmerückgewinnung aus Abwasser die mehrfache Wiederverwendung des dort anfallenden Abwassers.

Ein anderes Beispiel ist der Block 6 in Kreuzberg, der bereits zu Zeiten der IBA (Internationale Bauausstellung) in den 70er Jahren des 20. Jhds. im Innenhof mit einer großflächigen Abwasser-Kläranlage versehen war. Aufgrund des damals stattgefundenen Monitoring ist die Anlage dort inzwischen komplett neu konzipiert worden und wird ständig weiter entwickelt.

Zuletzt wurden mit der Fisch- und Gemüseproduktion weitere Anwendungsbereiche für das Abwasserrecycling erschlossen.

Diese und weitere Anlagen sind von unserem Referenten geplant, ausgeführt, gewartet und überwacht worden, sowie z.T. wissenschaftlich ausgewertet.

Er kann aus eigenem Erleben darüber berichten und Fragen in der anschließenden Diskussion beantworten.

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit
  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude)
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), angerechnet.
Von der Architektenkammer Berlin werden
  • 3 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
  • 60 € für Nichtmitglieder
  • 45 € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE)
  • 30 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.

Bitte zahlen Sie den Betrag passend bei der Veranstaltung.

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Wenn Sie zum ersten Mal kommen, schauen Sie besser zuerst auf die Wegbeschreibung.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.