Ölkessel austauschen gegen „Brennstoffzellenheizung, Photovoltaik und Batteriespeicher“- Ergänzung

Datum: 25. Februar 2020
Zeit: 17:30 - 20:00
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Michael Viernickel, GeoEn; Johannes Reif, GeoEn; Matthias Block, inhouse engineering GmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Ölkessel austauschen gegen „Brennstoffzellenheizung, Photovoltaik und Batteriespeicher“- Ergänzung

Wegen großer Nachfrage und überwältigendem Andrang bieten wir einen Wiederholungstermin für die Veranstaltung an.

Im Vorfeld größerer Kampagnen zur Vermarktung von Brennstoffzellenheizungen, wollen wir einen Faktencheck zu dem Thema durchführen und einige konzeptionelle Ansätze vorstellen, die das Potenzial der neuen Technik auch ausschöpfen würden.

Durch Nachfragen im ersten Vortrag und die anregende Diskussion wird das Rechen-Tool um die variable Wärmepumpe erweitert und verschiedene Aspekte der Fragestellung vertieft.

Unser Vereinsmitglied Michael Viernickel wird, trotz seiner Verbindung zum Anbieter, die technischen Aspekte nüchtern beleuchten und folgende Fragen bearbeiten:

  • Wie könnte ein leicht handhabbares Konzept aussehen?
  • Welche energetischen und wirtschaftlichen Aspekte ergeben sich?
  • Was begrenzt die Lebensdauer des Stack?
  • Sind die aktuellen Geräte H2 ready?
  • Darstellung der Kosten-Nutzen-Relation für verschiedene Nutzerprofile und Systemkonfigurationen auf Basis eines Rechentools
  • Was ist der Unterschied zu einem BHKW in den betrachteten Konstellationen?
  • Förderansätze inkl. des Berliner Förderprogramms und der GASAG-Prämie
  • Diskussion mit den Teilnehmern, Erfahrungsaustausch und Einschätzung der Teilnehmer zu der Anwendung

Wir haben auch Christopf Hildebrandt von einem etablierten Brennstoffzellen Anbieter eingeladen und erhoffen uns weitere und tiefere Einblicke in Technik, Betriebserfahrung, Wartungsaufwand, Vermarktungskonzepte und kontroverse Diskussionen.

 

Angeregt durch die kontroversen Nachfragen, erfolgt eine erweiterte und ergänzte Darstellung in den Unterlagen. Das beansprucht allerdings auch mehr Zeit. Gedulden Sie sich etwas, dafür haben Sie später mehr davon.

Wir informieren die angemeldeten Teilnehmer per Mail, sobald die Vortragsunterlagen online sind.

Eine weitere, auf die Interessenslagen abgestimmte Veranstaltung, wird voraussichtlich im September stattfinden.


Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.