Ölkessel austauschen gegen „Brennstoffzellenheizung, Photovoltaik und Batteriespeicher“

Datum: 04. Februar 2020
Zeit: 17:30 - 20:00
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Michael Viernickel, GeoEn; Johannes Reif, GeoEn; Matthias Block, inhouse engineering GmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Ölkessel austauschen gegen „Brennstoffzellenheizung, Photovoltaik und Batteriespeicher“

Im Vorfeld größerer Kampagnen zur Vermarktung von Brennstoffzellenheizungen, wollen wir einen Faktencheck zu dem Thema durchführen und einige konzeptionelle Ansätze vorstellen, die das Potenzial der neuen Technik auch ausschöpfen würden.

Unser Vereinsmitglied Michael Viernickel wird, trotz seiner Verbindung zum Anbieter, die technischen Aspekte nüchtern beleuchten und folgende Fragen bearbeiten:

  • Wie könnte ein leicht handhabbares Konzept aussehen?
  • Welche energetischen und wirtschaftlichen Aspekte ergeben sich?
  • Was begrenzt die Lebensdauer des Stack ?
  • Darstellung der Kosten-Nutzen-Relation für verschiedene Nutzerprofile und Systemkonfigurationen auf Basis eines Rechentools
  • Was ist der Unterschied zu einem BHKW in den betrachteten Konstellationen?
  • Förderansätze inkl. des Berliner Förderprogramms und der GASAG-Prämie
  • Diskussion mit den Teilnehmern, Erfahrungsaustausch und Einschätzung der Teilnehmer zu der Anwendung

Wir haben auch Matthias Block von einem etablierten Brennstoffzellen Anbieter eingeladen und erhoffen uns weitere und tiefere Einblicke in Technik, Betriebserfahrung, Wartungsaufwand, Vermarktungskonzepte und kontroverse Diskussionen.

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit

  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude)
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), angerechnet.

Von der Architektenkammer Berlin werden

  • 3 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.

  • 60 € für Nichtmitglieder
  • 45 € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE)
  • 30 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.

Bitte zahlen Sie den Betrag passend bei der Veranstaltung.

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Wenn Sie zum ersten Mal kommen, schauen Sie besser zuerst auf die Wegbeschreibung.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.


Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.