Dachausbau braucht integrale Planung und Qualitätssicherung

Datum: 10. September 2019
Zeit: 17:30 - 20:00
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Peter Schrage-Aden, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dipl.-Ing. Joachim Dettki


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Dachausbau braucht integrale Planung und Qualitätssicherung

Der Dachausbau ist eine der Antworten auf die Wohnungsnot nicht nur in Berlin. Von 200.000 geeigneten Dächern ist die Rede. Wir wissen aus den vergangenen Jahrzehnten, dass beim Dachausbau viel falsch gemacht werden kann. Dazu kommt, dass der Dachausbau in der Regel einen Aufzug erfordert, der das Dach und möglichst viele andere Wohnungen möglichst barrierefrei erschließen soll. Dazu soll es auch noch leicht sein und den es tragenden Altbau nicht übermäßig belasten. Hier sind Lösungen für komplexe Probleme gefordert.

Unser Mitglied, der Architekt Joachim Dettki, hat ein Dach ausgebaut, von dem er überzeugt ist, dass es eine gute Lösung darstellt. Das Dach wurde im Rahmen einer energetischen Gesamtsanierung als KFW 70 erstellt. Um einen zweiten Fluchtweg zu erhalten wurde noch ein Anbau mit 3 Wohnungen, Treppenhaus mit Fahrstuhl, als KFW 55 errichtet.

Daher haben wir im Rahmen unserer Reihe Mitglieder stellen ihre Projekte vor, den Kollegen Dettki eingeladen, mit uns seine Erfahrungen zu teilen.

Im Vortrag werden das Projekt vorgestellt und folgende Themen angesprochen:
  • Planung und später Prüfung der Luftdichtigkeitsebene, sodass Zugerscheinungen und Schimmel in der Konstruktion ausgeschossen werden kann.
  • Planung und Ausführung der Wärmebrücken (Berechnungen in Neubauteil KFW 55).
  • Sommerlicher Wärmeschutz durch Konstruktion und Sonnenschutz.
  • Dachdämmung unter Berücksichtigung der Feuchte und sommerlicher Wärmeschutzes.
  • Innendämmung in Bereichen, die nicht von außen gedämmt werden können und
  • Lüftungsanlagen mit Wärme- Rückgewinnung und deren Vor und Nachteile.
  • Integration der Fußbodenheizung in das bestehende Heizungssystem.
  • Die Kosten des Ausbaues sind ebenfalls von großem Interesse.

Vortragsunterlagen vom Architekten Joachim Dettki


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.