Kommunaler Klimaschutz mit dem European Energy Award – AkE-Online

Datum: 26. Januar 2021 - 26. Januar 2021
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: Ing. Azhar Soboh, Energielenker Projects GmbH
Referenten: Dr. Ing. Gabi Zink-Ehlert, Energielenker projects GmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf , Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Kommunaler Klimaschutz mit dem European Energy Award – AkE-Online

Kommunaler Klimaschutz mit dem European Energy Award  - AkE-Online

Der European Energy Award ist ein internationales Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsinstrument für kommunalen Klimaschutz, das bereits seit mehr als zehn Jahren zahlreiche Kommunen in Deutschland und Europa auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz unterstützt – systematisch, partnerschaftlich, nachhaltig. Mit mess- und sichtbarem Erfolg: Dafür steht der European Energy Award.

Er ist aber nicht einfach ein weiterer kommunaler Wettbewerb, sondern ein Managementsystem kommunaler Energie- und Klimaschutzpolitik, das Gemeinden, Städte und Landkreise dabei unterstützt, ihre Klimaschutzziele in einem dauerhaften Prozess zu erreichen.

Unsere Referentin erläutert, wie mit Hilfe des seit mehr als 10 Jahren ständig weiterentwickelten Instrumenten-Baukasten der Ist-Stand bewertet, Potenziale ermittelt und Maßnahmen entwickelt werden. Die Umsetzung der Maßnahmen wird regelmäßig überprüft.

Die Information der Öffentlichkeit und regelmäßige Beschlüsse des Gemeinderats zum energiepolitischen Arbeitsprogramm sind Bestandteil des Verfahrens.

Der Maßnahmenkatalog des eea berücksichtigt alle Handlungsfelder kommunaler Energie- und Klimaschutzpolitik:
  • Beratung und Auditierung im Rahmen des European Energy Award,
  • Erstellung von kommunalen Klimaschutzkonzepten inklusive CO2- Bilanzen, Potenzialanalysen, Szenarienbetrachtungen, Entwicklung von Maßnahmen
  • Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutzprojekten,
  • Unterstützung bei der Fördermittelbeantragung zur Finanzierung von Projekten,
  • Beratung und Qualifizierung von kommunalen Klimaschutzmanagern,
  • Weiterbildung und Organisation von Exkursionen zu interessanten Energieprojekten,
  • Aufbau von Energiemanagementsystemen

Die Bewertung des in den Kommunen erreichten Standes erfolgt mittels eines Punktesystems nach einheitlichen Maßstäben. Besonderheiten der Kommunen, die sich z.B. aus deren Größe ergeben, werden dabei berücksichtigt. Der Prozess wird durch einen qualifizierten externen Berater betreut, der das kommunale Energieteam unterstützt.

Die Überprüfung der Selbstbewertung erfolgt alle drei Jahre durch einen akkreditierten Auditor. Diese Zertifizierung gewährleistet eine hohe Objektivität und ermöglicht dadurch den interkommunalen Vergleich (Benchmark). Sie ist auch Grundlage für die Auszeichnung, die vergeben wird, wenn mindestens 50 Prozent der möglichen Punkte erreicht werden. Ab 75 Prozent kann die Kommune mit dem European Energy Award®Gold ausgezeichnet werden.

Das Verfahren und die Instrumente werden bereits in mehr als 850 europäischen Kommunen eingesetzt. Mehr als 22 Millionen Menschen in Deutschland wohnen bereites in Klimaschutzkommunen: 260 Städte und Gemeinden sowie 48 Kreise bzw. Landkreise sowie die Berliner Bezirke Spandau, Charlottenburg-Wilmersdorf, Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf nehmen derzeit am European Energy Award teil und sorgen für mehr Klimaschutz und Energieeffizienz.

Die eea Kommunen werden zu jährlichen Erfahrungsaustausch-Treffen eingeladen und erhalten exklusiven Zugang zu einem Netzwerk von Experten und Fachleuten in anderen Kommunen oder beispielsweise Rabatte für die Standard-Software zur CO2Bilanzierung ECORegion.

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit
  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
Von der Architektenkammer Berlin werden
  • 3 Punkte anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Dank unserer Kooperation mit der Volkshochschule S-Z und einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist eine limitierte Anzahl von Tickets für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
  • 80 € für Nichtmitglieder
  • 60 € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE)
  • 40 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag vorab auf unser Konto bei der Commerzbank IBAN: DE93 1004 0000 0659 6480 00 mit dem Vermerk „26.01.2021 TnB-EEA“. Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach Zahlungseingang. Bei Nichtteilnahme gibt es keine Erstattung, weil der Verwaltungsaufwand dann schon geleistet wurde.

Der Zugangslink zur AkE-Onlineplattform wird Ihnen mit einer separaten Infomail, spätestens am Veranstaltungstag, zugeschickt. (Kontrollieren Sie Ihren Spamordner, spätestens 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn).

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise unserer AkE-Onlineplattform.


Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnahmebescheinigung für Nichtmitglieder 80,00€
Teilnahmebescheinigung für Mitglieder von Kooperationspartnern 60,00€
Teilnahmebescheinigung für AkE-Mitglieder 40,00€
Zugang für interessierte Besucher (AkE-Mitglieder) 0,00€
Zugang für interessierte Besucher (Nichtmitglieder)
Dank einer Förderung (leider begrenzt) durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist der Eintritt frei.
0,00€

Einverständnis zur Datenspeicherung für Informationen über Newsletter erteilt.
Bitte entfernen Sie meine Kontaktdaten aus Ihrer Datenbank, ich wünsche keine weiteren Newsletter.