Embodied Carbon – Graue Energie – Richtwerte und Politikinstrumente für Zertifizierungsprogramme – AkE-Online

Datum: 27.08.2024
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Wi.-Ing. (FH) Peter Mellwig, Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg
Referentin*en: M.Sc. Florian Maiwald, Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Embodied Carbon – Graue Energie – Richtwerte und Politikinstrumente für Zertifizierungsprogramme – AkE-Online

Embodied Carbon – Richtwerte und Politikinstrumente zur Regulierung der Treibhausgasemissionen bei der Errichtung von Gebäuden

Die Treibhausgasemissionen aus der Gebäudekonstruktion rücken zunehmend in den Fokus der Politik und Planungsbüros. QNG, BNB, NaWoh, DGNB, BNK sind nur eine Auswahl der Zertifizierungsprogramme, die Anforderungen an diese Größe stellen. Andere europäische Länder haben bereits erste Regulierungen auf den Weg gebracht.

Doch welche Werte sind derzeit bei deutschen EFH, MFH und Bürogebäuden üblich? Welche Möglichkeiten kann die Gesetzgebung nutzen, um Anforderungen an diesen Parameter im Planungsprozess geltend zu machen? Dieser Vortrag stellt die Ergebnisse einer Studie des ifeu-Instituts vor, die mittels unterschiedlicher Szenarien die THG-Emissionen durch Neubauten ermittelt und daraus zukünftige Wege für Politik und Industrie zur Dekarbonisierung der Errichtungsphase von Gebäuden ableitet.

 M.Sc Florian Maiwald hat die Studie erarbeit und stellt die Inhalte vor:
  • GWP-Werte für die LCA-Module A1-A3 in öffentlich verfügbaren Studien
  • Herleitung eines sinnvollen Bilanzrahmens für die Regulierung grauer Emissionen
  • Modellierung von drei Szenarien mit Berechnung der THG-Emissionen unter Variation der Parameter:
    • Dekarbonisierungsrate von Baustoffen
    • Neubaurate
    • Materialanteil Neubau
  • Abgleich der Modellierung mit einem Budgetansatz für die Deutschen THG-Emissionen bis 2045
  • Vorschlag von Politikinstrumenten zur Regulierung grauer Emissionen
  • Warum die Herstellungs-THG-Emissionen von Neubauten in Zukunft an Bedeutung ggü. den Betriebsemissionen zunehmen werden
  • In welcher Form die Herstellungs-THG-Emissionen von Neubauten aus unserer Sicht zukünftig rechtlich geregelt werden sollten
  • Welche methodischen Ansätze wir für die Regulierung empfehlen
  • Welche Grenzwerte für die Regulierung empfohlen werden und wie diese sich im Grenzwert-Dschungel der Zertifizierungssysteme einordnen

Im Anschluss stehen die Referenten für die Diskussion und Fragen zur Verfügung.

Für diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit
  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
Von der Architektenkammer Berlin werden
  • 3 Punkte anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Dank unserer Kooperation mit der Volkshochschule S-Z und einer Förderung durch die Koordinationsstelle Klimaschutz des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf ist eine limitierte Anzahl von Tickets für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei. Wenn Sie unser Engagement jedoch unterstützen wollen, klicken Sie für weitere Informationen auf unseren Spendenbutton.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
  • 80 € für Nichtmitglieder
  • 60 € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE)
  • 40 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag vorab auf unser Konto bei der Commerzbank IBAN: DE93 1004 0000 0659 6480 00 mit dem Vermerk „.27.08.2024 Carbon“. Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach Zahlungseingang. Bei Nichtteilnahme gibt es keine Erstattung, weil der Verwaltungsaufwand dann schon geleistet wurde.

Der Zugangslink zur AkE-Onlineplattform wird Ihnen mit einer separaten Infomail, spätestens am Veranstaltungstag, zugeschickt. (Kontrollieren Sie Ihren Spamordner, spätestens 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn).

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise unserer AkE-Onlineplattform.


Anmeldung

Tickets

Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnahmebescheinigung für Nichtmitglieder 80,00€
Teilnahmebescheinigung für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE) 60,00€
Teilnahmebescheinigung für AkE-Mitglieder 40,00€
Eintritt für interessierte AkE-Mitglieder
Herzlich Willkommen!
0,00€
Zugang für interessierte Besucher (Nichtmitglieder)
Dank einer Förderung (leider begrenzt) durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist der Eintritt für eine limitierte Anzahl von Nichtmitgliedern frei.
0,00€

Anmeldungsinformationen

Einverständnis zur Datenspeicherung für Informationen über Newsletter erteilt.
Bitte entfernen Sie meine Kontaktdaten aus Ihrer Datenbank, ich wünsche keine weiteren Newsletter.

Zahlung und Bestätigung