Energieautarkie durch Photovoltaik-Stromspeicher?

Datum: 14. April 2015
Zeit: 17:30 - 19:45
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dipl.-Ing. Georg Rodriguez, MUTZ Ingenieurgesellschaft mbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Energieautarkie durch Photovoltaik-Stromspeicher?

Stromspeicher

Durch die sinkenden Fördersätze des Energie-Einspeise-Gesetzes wird der Eigenverbrauch von selbstproduziertem Photovoltaik-Strom immer interessanter. Gleichzeitig soll die Belastung der Stromnetze durch das schwankende Energieangebot der erneuerbaren Energien verringert werden. Stromspeicher im Gebäude bieten hier ein Lösungspotential.

Der Vortrag beantwortet die folgenden Fragen:

  • Photovoltaik: Einsatzmöglichkeiten, Einbaumöglichkeiten und Voraussetzungen in Neubau und Bestand, Dimensionierung
  • Welche Speicherlösungen werden zur Zeit am Markt angeboten?
  • Wie werden die Stromspeicher dimensioniert?
  • Welche Autarkiegrade bzw. Eigenverbrauchsquoten können erreicht werden?
  • Wie werden Stromspeicher im KfW-Förderprogramm 275 „Erneuerbare Energien – Speicher“ gefördert?

Vortragsunterlagen Rodriguez

Weitere Informationen zur Netz- und Systemdienlichkeit gibt es beim BEE Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.