Energiewende als Bauaufgabe – Gebäudesanierung ganz oder gar nicht?

Datum: 19. Februar 2016
Zeit: 10:30 - 13:00
Ort: Raum Brandenburg in Halle 24

Moderation: Ute Juschkus, RKW Kompetenzzentrum


Veranstalter: RKW Kompetenzzentrum

Infovortrag

Energiewende als Bauaufgabe – Gebäudesanierung ganz oder gar nicht?

Chancen und Risiken von Einzelmaßnahmen bei der energetischen Sanierung von Gebäuden
Bauherren und Immobilienexperten bevorzugen zunehmend Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung von Gebäuden. Einzelmaßnahmen bieten sich an, wenn  Gebäudeteile ohnehin sanierungsbedürftig sind. Die Finanzierung wird zudem erleichtert. Für den Hausbesitzer ist es einfach: Dieses Jahr die Heizung neu, in 4 Jahren die Fenster austauschen und in 10 Jahren die Außenwände dämmen. Die KfW unterstützt jedes Mal mit einem Zuschuss.

Doch Einzelmaßnahmen bringen auch Risiken mit sich, die zu Schadenfällen führen können. Eine aktuelle Studie des IFB Institut für Bauforschung in Hannover für den Bauherren-Schutzbund e.V. belegt, dass die Bauschäden in Folge von Einzelmaßnahmen bei der energetischen Gebäudesanierung steigen. Wie kann dies verhindert werden? Können energetische Sanierungen bauherrenfreundlich in Einzelmaßnahmen und trotzdem bauphysikalisch sicher realisiert werden? Wie können Bauausführende dabei profitieren? Referenten aus der Baupraxis geben Antworten und diskutieren mit Ihnen.

Die Vortragsunterlagen können Sie auf der Website des RWK Kompetenzzentrum zu folgenden Themen herunterladen:

Gebäudesanierung ganz privat – ohne Einzelmaßnahmen geht es nicht.
Ute Juschkus, Projektleiterin RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum berichtet über eigene Erfahrungen bei der Sanierung einer kleinen reparaturbedürftigen privaten Immobilie.

Gebäudesanierung mit Einzelmaßnahmen – Wo ist das Problem?
Heike Böhmer, Leiterin des Instituts für Bauforschung (IFB) in Hannover stellt die Ergebnisse der Studien zu Bauschäden in Folge von Einzelmaßnahmen und zur Entwicklung von Bauschadenskosten vor.

Gebäudesanierung macht Spaß!
Dr. Burkhard Schulze Darup, Architekt aus Nürnberg macht mit vielen guten Beispielen Lust auf energetische Sanierung „en gros & en detail“.

Gebäudesanierung ganz oder gar nicht? – Einzelmaßnahmen aber mit Konzept!
Ralf Hinrichsmeyer vom regio-energiegemeinschaft e.V. Aachen berichtet, wie Bauherren und Handwerkerkooperationen energetisch sanieren und profitieren.

 

Für weitere Informationen:
Ute Juschkus
RKW Kompetenzzentrum, RG-Bau
Düsseldorfer Straße 40 A
65760 Eschborn
juschkus@rkw.de

Tel.: +49(0)6196 495-3505

E-Mail: juschkus@rkw.de

Internet: www.rkw-kompetenzzentrum.de, www.rkw.link/rgbau, www.ressinnobau.de