Erdwärmenutzung im Altbau – Umsetzung und Betriebsergebnisse – AkE Besichtigung

Datum: 25.04.2024
Zeit: 16:30 - 19:00
Ort: Kyffhäuser 16

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Erhard Raabe, 3E-Energieplan


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf

Besichtigung

Erdwärmenutzung im Altbau – Umsetzung und Betriebsergebnisse – AkE Besichtigung

Die übergeordnete Regelung vom Hersteller „Technische Alternative GmbH“ aus Österreich hat sich mittlerweile bewährt. Den Einbau und die Programmierung hat das Ingenieurbüro „Schick Energietechnik“ aus Hamburg übernommen. Die TA-Regelung gibt bedarfsabhängig die beiden Leistungsstufen der Wärmepumpe frei und fordert ab einem sog. Bivalenzpunkt die Kesselkaskade über ein 0-10 V-Signal (Leistungsanforderung) an.

Die Effizienz der Anlage wird über das Monitoring der Energiezähler (Strom und Erdgas) sowie die Wärmezähler für die beiden Wärmeerzeuger gewährleistet. Das Steuersignal des Netzbetriebers wird auch von der Regelung überwacht, damit bei Sperrzeiten der Wärmepumpe die Kesselkaskade sofort angefordert werden kann.

Mit diesen Features werden die (sinnvollen) Anforderungen aus dem Entwurf des GEG (Gebäudeenergiegesetz) nach Fernzugriff auf die Regelung und engmaschigem Monitoring der Verbrauchwerte schon jetzt erfüllt.

Die Kyffhäuserstraße 16 in Berlin Schöneberg ist ein klassischer Berliner Altbau mit VH, SF und GH, die sich um einen kleinen Innenhof gruppieren. Das Gebäude hat 30 Wohneinheiten, die den Nutzern gehören.  Die beheizte Fläche beträgt rund 2.300 m². Die Eigentümergemeinschaft (WEG) wollte einen großen Teil des Erdgasverbrauchs durch Erdwärme substituieren. Dafür wurden im Innenhof 6 Erdwärmesonden installiert, die über eine Wärmepumpe die vorhandene Gas-Heizung unterstützen.

Anknüpfend an unsere Veranstaltung vom 2. Mai, Erdwärme im Altbau – Betriebserfahrungen und Monitoringergebnisse, bieten wir eine weitere exklusive Führung im Heizungskeller vor Ort, mit Erläuterungen aus erster Hand, durch Herrn Raabe, an.

Der Initiator, Planer und Betreiber, Erhard Raabe, erläutert die Konzeptidee für die WEG Kyffhäuserstraße und alle weiteren Aspekte der Umsetzung:
  • Energiekonzept mit Einsatz von Erdwärme in Bestandheizung
  • Integration Wärmepumpe: hydraulische Einbindung, Regelung
  • Projekterfahrung: Bohrungen und Montage der Wärmepumpe
  • Auswertung Monitoring: Jahresarbeitszahl der Wärmepumpe
  • Schwachstelle Regelung, Pläne zur Optimierung mit der „Technischen Alternative“
  • weitere Steigerung des Anteils der Wärmepumpe an der Heizung
  • Betrachtungen zur Wirtschaftlichkeit, CO-2-Einsparung

Naturgemäß ist es in Heizungskellern recht beengt, daher ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen beschränkt. Bei der Gelegenheit erhalten Sie die Möglichkeit Ihre persönlichen Fragen zu stellen und sich einen Eindruck, von der möglichen Übertragbarkeit auf Ihr eigenes Projekt, zu verschaffen.

Zur Einstimmung und Vorabinformation können Sie sich die Vortragsunterlagen der Online-Veranstaltung vom letzten Jahr herunterladen: https://aktionskreis-energie.de/events/erdwaerme-sonden/

Die aktuellen Vortragsunterlagen bleiben zunächst den AkE Mitgliedern vorbehalten.

Für diese Veranstaltung wird die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit
  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) beantragt.
Von der Architektenkammer Berlin werden
  • 3 Punkte anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
  • 80 € für Nichtmitglieder
  • 60 € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE)
  • 40 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.

Die Veranstaltung wird nicht gefördert, daher erheben wir einen Obulus auch für eine Teilnahme ohne TNB. Damit unterstützen Sie unseren Organisations- und Verwaltungsaufwand und würdigen das Engagement des Referenten.

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag vorab auf unser Konto bei der Commerzbank IBAN: DE93 1004 0000 0659 6480 00 mit dem Vermerk „25.04.2024 TnB-Kyff“. Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach Zahlungseingang. Bei Nichtteilnahme gibt es keine Erstattung, weil der Verwaltungsaufwand dann schon geleistet wurde.

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise unserer AkE-Onlineplattform.


Anmeldung

Tickets

Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnahmebescheinigung für Nichtmitglieder 80,00€
Teilnahmebescheinigung für AkE-Mitglieder 40,00€
Zugang für interessierte Nichtmitglieder 50,00€
Zugang für interessierte AkE-Mitglieder
Ihr Jahresbeitrag ist schon überwiesen? Herzlich willkommen!
30,00€

Anmeldungsinformationen

Einverständnis zur Datenspeicherung für Informationen über Newsletter erteilt.
Bitte entfernen Sie meine Kontaktdaten aus Ihrer Datenbank, ich wünsche keine weiteren Newsletter.

Zahlung und Bestätigung