Gute Luft an Schulen – Vorstellung des Messprogramms des Senats

Datum: 01. September 2020
Zeit: 17:30 - 20:00
Ort: KEBAB Vortragsraum

Moderation: Dipl.-Ing. Peter Schrage-Aden, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dipl.-Ing. Georg Rodriguez, MUTZ Ingenieurgesellschaft mbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Infovortrag

Gute Luft an Schulen – Vorstellung des Messprogramms des Senats

Gute Luft an Schulen hat uns schon in mehreren Veranstaltungen beschäftigt. Gute Luft ist wichtig für den Lernerfolg. Es erfordert aber den Einsatz von Technik und eine neue Definition von Fenstern, um diesem Anspruch gerecht zu werden.

In Berlin gibt es seit 10 Jahren eine Kontroverse um die Frage, wie der Leitwert von 1000 ppm CO2, maximal 1500 ppm eingehalten werden kann. Der von der Umweltverwaltung erarbeitete Leitfaden „Gute Luft an Schulen“ wurde erst als Erlass veröffentlicht und dann wieder zurückgezogen. Ein Auftrag erging an das Fachressort, in 6 Schulen, 3 mit, 3 ohne mechanische Lüftung, noch einmal umfangreich auf Schadstoffe zu messen und dann einen Bericht vorzulegen, der Grundlage einer erneuten Entscheidung sein soll.

In diesem Bericht wird abgewogen, welche technischen und organisatorischen Lösungen die zielführendsten sind. Das sind Entscheidungen, die erhebliche Auswirkungen auf die Kosten von Schulneubauten und Sanierungen und dem Energiebedarf und Wartungsaufwand der Schulen haben werden und die für eine angestrebte Zertifizierung von Belang sind.

Wir wollen uns die Ergebnisse vorstellen lassen und mit Vertretern der Senatsverwaltung über die Umsetzung sprechen.

Die Dokumente der vorangegangenen Seminare zum Thema finden Sie hier.

 

 

 


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.