Effiziente Energienutzung: Luftwärmepumpe mit Pufferspeichern zur Nutzung von volatilen Strompreisen – AkE Online

Datum: 21.05.2024
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dr.-Ing. Jochen Westhäuser, ECOMIND GmbH
Referentin*en: M.Eng. Marko Berthold, ECOMIND GmbH;
Dr. Axel Friedrich, Aktionskreis Energie e.V.


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Effiziente Energienutzung: Luftwärmepumpe mit Pufferspeichern zur Nutzung von volatilen Strompreisen – AkE Online

Bei dem fluktuierenden Dargebot von erneuerbaren Energien können Wärmepumpen mit Pufferspeichern einen wesentlichen Beitrag zur Netzstabilität leisten. Diese flexiblen Lasten entsprechen etwa der Hälfte des künftigen Stromverbrauchs von Haushalten, wenn entsprechende Preisanreize vorhanden sind. Um das große Potenzial der Lastverschiebung in Haushalten zu heben, bräuchte es allerdings neue Tarifmodelle, die etwa das Laden von E-Autos sowohl am Stromangebot als auch der Netzauslastung ausrichten. Ohne solche differenzierten Preissignale könnte die wachsende Zahl der stromintensiven Technologien in Haushalten zu höheren Belastungsspitzen im Netz führen. Laut Beschluss der Bundesregierung müssen Stromversorger ab 2026 verpflichtend dynamische Stromtarife anbieten.

Im Vorprogramm: Luftwärmepumpen im Invest – und Effizienzvergleich auf der Überholspur

Aus aktuellem Anlass nehmen wir die Konzeptvorstellung für ein Genossenschaftsprojekt in das Vorprogramm: „100 Luftwärmepumpen für weniger als 15.000 €/Wp+Einbau“.

Dr. Axel Friedrich hat, mit Experten aus dem Mitgliederkreis vom Aktionskreis Energie, ein Konzept für den kostengünstigen Einbau von Luft/Wasserwärmepumpen in denkmalgeschützten Reihenhäusern entwickelt.

In der Vergangenheit hat man in Deutschland wegen der höheren Effizienz besonders auf Sole/Wasser und Wasser/Wasser-Wärmepumpen gesetzt. Durch die technische Verbesserung sind heutige Luft/Wasser und Luft/Luft-Wärmepumpen auch in der Effizienz konkurrenzfähig.

Hauseigentümer, die ihre Heizung auf Luft/Wasser – WP umstellen wollen, sehen sich jedoch mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Die Angebote für den Einbau in Einfamilienhäuser liegen oft im Bereich von 30- 45.000 €. Hinzu kommt, dass Energieberater häufig umfangreiche Sanierungsmaßnahmen als Voraussetzung für Luft/Wasser-WP vorschlagen. Dadurch wird der Umstieg auf die WP- Technik unwirtschaftlich. Hinzu kommt, dass oft noch WP mit F-Gas Kältemitteln angeboten werden.

Es wurde deshalb ein Konzept entwickelt, eine Luft/Wasser WP, in ein Reihenhaus mit 120 m² Wohnfläche, für weniger als 15.000 € einzubauen. Dafür wurden folgende Randbedingungen festgelegt:

  1. Kältemittel R290 (Propan)
  2. SCOP (35 Grad) besser als 5,2
  3. Preis WP kleiner als 5.500 €
  4. Einbauzeiten weniger als 3 Personentage durch vorgefertigte Module
  5. Angestrebte Vorlauftemperaturen > 45 Grad C.

Beispiele aus dem europäischen Ausland zeigen, dass diese Obergrenze für eine WP mit Einbau unterschritten werden kann. So liegen die mittleren Kosten für den Einbau von Luft/Wasser WP in Großbritannien unter 14.700 €. Aus Frankreich liegen ausgeführte Beispiele für weniger als 13.000 € vor.

Durch die Förderung von 55% sind die Kosten nach Förderung niedriger als der Neueinbau von Gas- oder Ölheizungen. Durch die Komponentenauswahl wird auch sichergestellt, dass die jährlichen Betriebskosten deutlich niedriger sind, als bei den bisher üblichen Heizungen.

Hauptprogramm: Wärmepumpen mit Pufferspeichern für mehr Netzstabilität

Unser Mitglied M.Eng. Marko Berthold, Projektleiter und Fachplaner für die Umsetzung von Projekten zur Nutzung von Regenerativen Energien, gibt Einblicke in das aktuelle Marktumfeld und leitet dann über zum eigentlichen Thema des Vortrages: Einbau einer Luft/Wasserwärmepumpe mit Pufferspeichern zur Ausnutzung von volatilen Strompreisen und zum Heizen und Kühlen, mit Stromspeicherlösung zur Pufferung des eigenen Solarstroms.

Der  Planer und Betreiber, Marko Berthold, erläutert die Herangehensweise und Entscheidungsfindung sowie alle weiteren Aspekte der Umsetzung bei seiner eigenen Luft/Wasserwärmepumpe:
  • Gebäudebeurteilung und Verbrauchsdatenanalyse
  • Konzeptvarianten Komponentenauswahl
  • Anlagenauslegung und Dimensionierung
  • Umbauten im Gebäude
  • Herausforderung Finanzierung, Förderung, Antragstellung
  • Montage und Inbetriebnahme (Die Geschichte mit dem Zählerkasten)
  • Einbindung der PV-Anlage
  • Auswertung Monitoring und Ergebnisse
Bei Ihrer Anmeldung können Sie im Notizfeld eine kurze Frage zum Thema formulieren:
  • Aktuelle Preise diverser Komponenten?
  • Verfügbarkeit von Geräten mit natürlichen Kältemitteln? Lieferzeiten?
  • Brandschutzanforderungen und Sicherheitskonzepte für Propan als Kältemittel?
  • Unterschiedliche Anforderungen bei der Verwendung von Gasherden oder Propangaskochern?
  • Schallschutz in engen Häuserzeilen?
  • Kaltluftseen in tieferliegenden Ortsteilen, wenn alle mit Luftwärmepumpen heizen und es mal kein Wind weht?
  • Überblick zu den Stromkosten; ggf. in Abhängigkeit vom Dämmstandard
  • Welche technologischen Fortschritte haben in den letzten Jahren die Effizienz von Wärmepumpen in der technischen Gebäudeausrüstung maßgeblich beeinflusst, und wie spiegeln sich diese in der Leistungsfähigkeit der aktuellen Generation von Wärmepumpen wider?
  • Inwieweit können moderne Wärmepumpen als nachhaltige Lösung für die Beheizung von Gebäuden betrachtet werden, insbesondere im Hinblick auf ihre Umweltverträglichkeit und den Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen?
  • Mit Blick auf die Anforderungen an die Gebäudeeffizienz und den Klimaschutz: Welche innovativen Konzepte und Technologien gibt es, um Wärmepumpen in bestehenden und neuen Gebäuden optimal zu integrieren und den Energieverbrauch zu optimieren?
  • Wie hat sich die Digitalisierung auf die Steuerung und Regelung von Wärmepumpensystemen in der technischen Gebäudeausrüstung ausgewirkt, und welche Vorteile ergeben sich daraus in Bezug auf Effizienz, Komfort und Wartung?
  • Inwiefern spielen erneuerbare Energiequellen eine Rolle in Verbindung mit Wärmepumpen, und wie können hybride Systeme die Energieeffizienz steigern, insbesondere in Regionen mit schwankendem Energieangebot?
  • Welche Herausforderungen und Lösungsansätze gibt es bei der Integration von Wärmepumpen in unterschiedlichen Gebäudetypen, sowohl im Wohn- als auch im Gewerbebereich?
  • Welche Entwicklungen zeichnen sich in Bezug auf die Speichertechnologien für Wärmepumpensysteme ab, und wie können diese zur Verbesserung der Flexibilität und Effizienz beitragen?
  • Inwiefern beeinflussen gesetzliche Rahmenbedingungen und Förderprogramme die Verbreitung und Weiterentwicklung von Wärmepumpen in der technischen Gebäudeausrüstung, und welche Trends sind in diesem Kontext zu beobachten?

Die Referenten stehen anschließend für Fragen und die Diskussion zur Verfügung. Evtl. ist es auch eine gute Gelegenheit für Fragen, die sich aus dem Videobeitrag zur Veranstaltung vom 29.08.2023 „Wärmepumpen im Bestand – Grundlagen, Auslegung und Konzepte“ ergeben haben.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=1tPf4bEWPHs

Es ist auch wieder eine weitere Besichtigung für den 30. Mai geplant: Luftwärmepumpe im Bestand mit Pufferspeichern zum Heizen und Kühlen

Für diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit
  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
Von der Architektenkammer Berlin werden
  • 3 Punkte anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Dank unserer Kooperation mit der Volkshochschule S-Z und einer Förderung durch die Koordinationsstelle Klimaschutz des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf ist eine limitierte Anzahl von Tickets für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei. Wenn Sie unser Engagement jedoch unterstützen wollen, klicken Sie für weitere Informationen auf unseren Spendenbutton.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
  • 80 € für Nichtmitglieder
  • 60 € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE)
  • 40 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag vorab auf unser Konto bei der Commerzbank IBAN: DE93 1004 0000 0659 6480 00 mit dem Vermerk „.21.05.2024 Luft-WP“. Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach Zahlungseingang. Bei Nichtteilnahme gibt es keine Erstattung, weil der Verwaltungsaufwand dann schon geleistet wurde.

Der Zugangslink zur AkE-Onlineplattform wird Ihnen mit einer separaten Infomail, spätestens am Veranstaltungstag, zugeschickt. (Kontrollieren Sie Ihren Spamordner, spätestens 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn).

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise unserer AkE-Onlineplattform.

Wegen erfreulich guter Nachfrage ist das geförderte Kontingent für interessierte Nichtmitglieder ausgeschöpft (Zugang für interessierte Nichtmitglieder ist ausgeblendet). Sie können noch eine Teilnahmebescheinigung buchen oder sich entscheiden Mitglied zu werden. Damit leisten Sie auch einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung dieses Angebots.


Anmeldung

Tickets

Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnahmebescheinigung für Nichtmitglieder 80,00€
Teilnahmebescheinigung für Mitglieder von Kooperationspartnern 60,00€
Teilnahmebescheinigung für AkE-Mitglieder 40,00€
Zugang für interessierte AkE-Mitglieder
Herzlich willkommen!
0,00€

Anmeldungsinformationen

Einverständnis zur Datenspeicherung für Informationen über Newsletter erteilt.
Bitte entfernen Sie meine Kontaktdaten aus Ihrer Datenbank, ich wünsche keine weiteren Newsletter.

Zahlung und Bestätigung