Holzheizungen- Entwicklung und Perspektiven – AkE-Online

Datum: 30.11.2021
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: René Mertens, Energiedienstleistung Mertens
Referenten: Frank Schubert, ÖkoFEN Heiztechnik GmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V.
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf , Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Holzheizungen- Entwicklung und Perspektiven – AkE-Online

Holzheizungen- Entwicklung und Perspektiven  - AkE-Online

Die Abkehr von der Verbrennung fossiler Energieträger führt neben der Wärmepumpe auch über den vermehrten Einsatz von Holzfeuerungsanlagen. Dies unterstreicht auch die hohe Förderung im Zuge des BEG.

Aber wann sind die Voraussetzungen für eine Pelletheizung gegeben, wie verfügbar ist der Rohstoff Holz eigentlich und wie ist das mit der CO2 Neutralität. Wollte man bspw. – beim heutigen Bedarf an Heizenergie – alle unsere Wohngebäude mit Holz beheizen, wäre der deutsche Wald in fünf bis zehn Jahren verschwunden. Unsere Maßgabe muss deshalb sein, höchstens so viel heimisches Holz zu verfeuern, wie gleichzeitig nachwächst. Nur dann setzen wir diesen Rohstoff nachhaltig und annähernd „CO2-neutral“ ein.

Hohe Anforderungen müssen auch an den Verbrennungsprozess gestellt werden, sonst wird die Umwelt mit zu viel Feinstaub und Giften wie polyzyklischen Aromaten belastet, siehe z.B. Positionspapier_AG-Saubere-Luft.

Zur Beantwortung unserer Fragen haben wir einen Spezialisten für Feuerungsanlagen eingeladen, um vom ihm zu erfahren, worauf es ankommt, wenn man mit Holz ökologisch und ökonomisch heizen will.

Zunächst gibt uns unser Referent Frank Schubert einen:
  • Marktüberblick zu Holzfeuerungsanlagen und Anwendungsbereiche
  • Einblick in relevante Vorschriften und Regelwerke
  • Einschätzung zur Wirtschaftlichkeit und Perspektiven zur Verfügbarkeit des Energieträgers Holz
Weitere Fragen und Aspekte:
  • Wie hoch sind die notwendigen Verbrennungstemperaturen zur Vermeidung von toxischen Verbindungen?
  • Wie erfolgt die Verbrennungsteuerung durch einstellbare Lambdawerte?
  • Welchen Einfluss hat die Rauchgasführung?
  • Wie kann ein Scheitholz oder Kaminofen diese Anforderungen erfüllen?
  • Ist eine Wassertasche zur Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung sinnvoll?

Von den Schornsteinfegern im Teilnehmerkreis erhoffen wir uns Statusmeldungen zur aktuellen Situation im Bestand.

Vortragsunterlagen Frank Schubert:


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.