Hybridgeschosswohnungsbau in Holz und Beton

Datum: 06. Dezember 2016
Zeit: 17:30 - 19:15
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dipl.-Des. Tom Kaden


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf , Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Hybridgeschosswohnungsbau in Holz und Beton

Ressourensparendes und ökologisches Bauen, da fällt der Blick ganz schnell auf den Holzbau. Dauerhafter Holzbau stellt eine mögliche CO2 Senke dar. Aber auch unter dem Aspekt des kostbaren Gutes Sand auf dieser Erde bekommt der Reduzierung des Sandverbrauchs eine besondere Bedeutung zu.

Der natürliche Baustoff erlaubt dabei eine sehr vielfältige Gestaltung. Neben den Holzansichten ist eine vielfältige Kombination mit anderen Baustoffen möglich. Die Tafelbauweise mit der vorgefertigten Wandelementen ist auch eine zeitsparende Bauweise. Das Gedränge auf der Baustelle wird reduziert. Der Bauablauf durch die Vorfertigung beschleunigt.

Der Hybridbau erlaubt eine vielfältige Gestaltung, die auch verschiedene Alternativen für die Planung des vorbeugenden Brandschutzes ermöglicht. So sind auch Geschossbauten einfach zu planen und zur Genehmigung zu führen.

Wir beleuchten energieeffiziente Gebäude im Hybridbau als alternative Bauweise für den Geschosswohnungsbau und den Nichtwohnungsbau. Anhand von Praxisbeispielen werden die Anforderungen an Luftdichtheit und Wärmedämmung und deren Umsetzung beim Aufbau der Wandkonstruktionen, den eingesetzten Dämmstoffen und den Anschlussdetails betrachtet.

Dipl.-Des. Tom Kaden wird aus den gebauten Beispielen seines Büros berichten.

 


Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.