Aktuelle Förderlandschaft der KFW – Strategien und Perspektiven – AkE-Online

Datum: 23. Februar 2021
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dr. Burkhard Touché, KfW Bankengruppe;
Eckard von Schwerin, KfW Bankengruppe


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Aktuelle Förderlandschaft der KFW – Strategien und Perspektiven – AkE-Online

Bei der UN-Klimakonferenz 2015 in Paris wurde ein Klimaabkommen beschlossen, das die Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 °C, möglichst 1,5 °C im Vergleich zu vorindustriellen Levels vorsieht. Um das gesteckte 1,5°-Ziel erreichen zu können, müssen die Treibhausgasemissionen weltweit zwischen 2045 und 2060 auf Null zurückgefahren werden.

Mit den Förderprogrammen und Finanzierungsmodellen der KfW haben wir ein erfolgreiches Steuerungsinstrument, das mit seinen Investitionsanreizen einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der erforderlichen Klimaschutzmaßnahmen leistet. Wer durch Neubau oder Sanierung auch einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten will, sollte die großzügigen Fördermöglichkeiten, mit bis zu unglaublichen 40 % Tilgungszuschüssen, von BAFA und KfW kennen.

Unsere Referenten, Abteilungsdirektor Dr. Burkhard Touché und Eckard von Schwerin, bieten einen Blick auf die aktuelle Förderlandschaft der KFW und erläutern dazu Strategien und Perspektiven.

Dabei thematisieren sie u.a. auch folgende Punkte:
  • Rolle und Funktion der KfW in der Klimapolitik.
  • Förderprogramme der KfW für Energieeffizienzmaßnahmen.
  • Ergänzungen und Abgrenzungen zu den BAFA Förderungen,
  • steuerliche Anreizmodelle,
  • Änderungen in der Förderlandschaft durch das neue GEG.

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.