Aktiver Klimaschutz – Umsetzung und Potentiale in Kirchengemeinden – AkE-Online

Datum: 20.09.2022
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 1-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referentin*en: Dipl.-Ing. Thomas Kolb, KRP Architektur


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Aktiver Klimaschutz – Umsetzung und Potentiale in Kirchengemeinden – AkE-Online

Aktiver Klimaschutz – Umsetzung und Potentiale in Kirchengemeinden - AkE-Online

Das Klimaschutzgesetz der evangelischen Kirche zeigt Wirkung: die einfache Kombination aus angekündigter CO2 – Abgabe und gezielter Förderung zur Vermeidung von den Emissionen führt zu einem grundsätzlichen Umdenken bei vielen Kirchengemeinden und fördert die Bereitschaft, den Weg zur Klimaneutralität konsequent zu beschreiten. Dies bildet eine wesentliche Grundlage für unsere Beratungsarbeit.

An einem Beispiel in Umsetzung und einem Beratungsprozess wird erläutert, wie durch modulare Konzepte – immer mit dem finalen Ziel „zero – emission“ – individuelle Fahrpläne für die jeweiligen Liegenschaften und für Ihre direkte Nachbarschaft im Quartier entwickelt und gemeinsam mit den Nutzern fortgeschrieben werden. Die Betrachtung des Hauses und des Quartiers als heterogenes, aber synchronisierbares Gesamtsystem führt im Planungsprozess zu einem tieferen Verständnis der Systemzusammenhänge und im besten Fall zur beschleunigten Umsetzung der Maßnahmen.

Die umfassende Betrachtung aller Einflussfaktoren und das Verständnis, dass nicht nur das einzelne Gebäude, sondern die gesamte Liegenschaft in Wechselwirkung mit dem umgebenden Quartier – also eine Erhöhung der Komplexität – zu den einfachsten und effektivsten Lösungen führen kann, lösen bei den Beteiligten einen Wechsel der Betrachtungsperspektive – weg von der Vermeidung von Abgaben, hin zu einer aktiven Rolle als Klimaschützer – aus.

Unser Vereinsmitglied und Architekt Dipl.-Ing. Thomas Kolb gewährt Einblicke in aktuelle Planungen und erläutert:
  • Analyse heterogener Gebäudeensembles
  • Bewertung der Einflussfaktoren
  • Modularer Konzeptansatz
  • Energiekonzept
  • Quartiersbezug
  • Chancen und Potentiale im Nutzungs- und Gebäudemix
  • Das Ziel: zero Emission – liegt näher als gedacht

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.