Perspektiven zur Berliner Energiepolitik für die Wahl zum Abgeordnetenhaus 2021 – AkE-Online

Datum: 01.06.2021
Zeit: 17:30 - 20:00


Moderation: Dipl. Ing. Peter Schrage-Aden, Aktionskreis Energie e.V.


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Diskussion

Perspektiven zur Berliner Energiepolitik für die Wahl zum Abgeordnetenhaus 2021 – AkE-Online

Perspektiven zur Berliner Energiepolitik für die Wahl zum Abgeordnetenhaus 2021 - AkE-Online

Der AkE e.V. ist ein Netzwerk aus Energieberatern, Planern, Architekten in Steglitz-Zehlendorf und bietet Informations- und Bildungsveranstaltungen zu Fragen des energetischen Bauens und Sanierens.

Auf Grund dieser Erfahrungen haben wir zu Fachfragen Stellung genommen, die von den neuen Regierungen in Stadt und Land aus unserer Sicht aufgegriffen werden sollten und haben angefangen, Vorschläge für künftige Koalitionsvereinbarungen zu sammeln.

Auf der Grundlage des Urteils des Bundesverfassungsgericht muss das alles noch einmal ambitionierter werden.

Am 9. März hatten wir in einer vielbeachteten Veranstaltung mit unserem Referenten Dr. Burkhardt Schulze Darup und Vertretern aus dem Bundestag die notwendige Novellierung des GEG  diskutiert und Vorschläge dafür gesammelt. Daran wollen wir anknüpfen und den energiepolitischen Sprechern der Fraktionen im Abgeordnetenhaus die Gelegenheit geben, ihre Vorstellungen zur weiteren Ausrichtung der Energiepolitik Berlins konkret vorzustellen.

Die Eckdaten sind bekannt, Berlin will in wenigen Jahrzenten klimaneutral sein. Welche Stellschrauben sind konkret zu justieren, um diese Ziele in erreichbare Nähe zu rücken? Das mit breiter Öffentlichkeitsbeteiligung erarbeitete Berliner Energie und Klimaschutzkonzept BEK ist dabei die Leitlinie. Die Umsetzung erfolgt aber schleppend. Hier erhoffen wir uns Vorschläge, die in mögliche zukünftige Koalitionsverhandlungen eingebracht werden sollen. Unsere Vorschläge für ein Bauen nach Corona haben wir in einem Blog zusammengefasst und bieten ihn als Diskussionsgrundlage an.

Die Bezirke sind in Berlin wichtige Akteure im Klimaschutz. Hier wird ein großer Teil der öffentlichen Gebäude verwaltet. Hier werden die B-Pläne erstellt und Bauanträge bewilligt und hier finden die Erstkontakte und Beratungen mit Bauwilligen statt. Die Bezirke sind dafür aber nicht gut aufgestellt. Es gibt zu wenig Energiebeauftragte, Fachpersonal in den Stapl-Ämtern, kein Geld für aufsuchende Beratung? Konkret: Wie sollen die Bezirke für die anstehenden Aufgaben fitt gemacht werden, wie soll das schon lange geplante Bauinformationszentrum umgesetzt werden und wie soll in einer klimaneutralen Stadt die Baukultur und die Urbanität gestaltet werden?

Wir wollen unsere Erfahrungen mit den Fachpolitkern erörtern und erfahren, welche Vorschläge dort vorliegen bzw. wieweit sie die Empfehlungen der Experten mittragen können. Ziel ist es, den Willensbildungsprozess schon vor der Wahl anzustoßen und die Fachmeinungen frühzeitig einzubinden, um das kontinuierlich schrumpfende Zeitfenster nutzen zu können, das uns für den Klimaschutz noch offensteht.

Aus dem Abgeordnetenhaus Berlin haben sich bislang gemeldet:

  • Dr. Michael Efler, Linksfraktion
  • Frank Henkel, CDU
  • Henner Schmidt, FDP
  • Jörg Strödter, SPD
  • Stefan Taschner, Bü 90 / Die Grünen

Eingeladen sind ebenfalls die Kandidatinnen und Kandidaten für die BVV Steglitz-Zehlendorf, die für Klimaschutz nominiert sind und die wir gern dazu schalten.

Wenn Sie als Teilnehmende schon im Vorfeld konkrete Fragen an die teilnehmenden Politiker haben, schicken Sie diese bitte an den Moderator.

Dank unserer Kooperation mit der Volkshochschule S-Z und einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist eine limitierte Anzahl von Tickets für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Der Zugangslink zur AkE-Onlineplattform wird Ihnen mit einer separaten Infomail, spätestens am Veranstaltungstag, zugeschickt. (Kontrollieren Sie Ihren Spamordner, spätestens 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn).

Wenn Sie unser Engagement unterstützen wollen, schicken Sie mit der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V.  Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise unserer AkE-Onlineplattform.


Anmeldung

Ticket-Typ Plätze
Zugang für interessierte Besucher (Mitglieder)
Vielen Dank für Ihren Jahresbeitrag. Herzlich Willkommen!
Zugang für interessierte Besucher (Nichtmitglieder)
Dank einer Förderung (leider begrenzt) durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist der Eintritt frei. Bei überbuchten Veranstaltung erhalten vorzugsweise die Mitglieder den Zugangslink.

Einverständnis zur Datenspeicherung für Informationen über Newsletter erteilt.
Bitte entfernen Sie meine Kontaktdaten aus Ihrer Datenbank, ich wünsche keine weiteren Newsletter.