KWK – Potenziale und Perspektiven

Datum: 14. Mai 2019
Zeit: 17:30 - 20:00
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dipl.-Ing. Achim Debudaj, GIESE Energie- und Regeltechnik GmbH, TUXHORN - Blockheizkraftwerke


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

KWK – Potenziale und Perspektiven

Um die Ergebnisse unseres Workshops vom September 2018 auch einem größeren Interessentenkreis zugänglich zu machen, hat sich einer der Referenten, Dipl.-Ing. Achim Debudaj, bereit erklärt, diese in einem AkE Vortrag vorzustellen.

Bei alternativen Energiekonzepten spielen BHKW in Verbindung mit fluktuierenden regenerativen Energien eine wichtige Rolle. Die jederzeit abrufbare Wärme- und Stromlieferung ist der entscheidende Vorteil. Mit Biomethan als Energieträger ist der Beitrag ebenfalls rein regenerativ.

Der Workshop konzentrierte sich auf die praktische Anwendung und Einbindung der Kraft-Wärmekopplung in moderne Energiekonzepte.

Aus der angebotenen Themenvielfalt geht Herr Debudaj auf folgende Aspekte ein:
  • Ziel des Workshops
  • Rolle der KWK in der Energiewende
  • Marktsituation BHKW
  • Überblick Rahmenbedingungen
  • KWK Bonus
  • Energiesteuerrückerstattung
  • Anteilige EEG Umlage am selbst verbrauchten BHKW Strom
Technische Einbindung von BHKW-Anlagen:
  • Auslegungsschritte,
  • bauliche Voraussetzungen für den BHKW-Einsatz
  • Beispiel einer hydraulischen Einbindung bei schwankenden Rücklauftemperaturen,
  • Brennwertnutzung,
  • elektrotechnische Einbindung,
  • Grundsätzliches zur Auslegung einer Abgasanlage.
Mieterstrom – Möglichkeiten und Hemmnisse aus Sicht eines Contractors:
  • Beispiele für BHKW-Einsatz in Quartieren
  • Gesetzeslage zum BHKW-Mieterstrom
  • Technische Voraussetzungen
  • Wirtschaftlichkeit von BHKW-Mieterstrom
  • Tipps zur Projektentwicklung
Sektorenkopplung mit BHKW und PV, Strom, Wärme und Elektromobilität:
  • Praxisbeispiel Kleingewerbe,
  • Planungsbeispiel Quartierslösung,
  • Energiebilanzen,
  • Monitoringergebnisse,
  • Förderung,
  • Wirtschaftlichkeit.
KWK als wirtschaftliche Lösung zur Einhaltung der Vorgaben von Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz:
  • Das Konzept der ENEV: Anlageneffizienz spart Dämmung ein
  • Berechnung EnEV-Primärenergiefaktor
  • KWK als Ersatzmaßnahme nach EEWärmeG
  • mögliche Alternativen
  • Wirtschaftlichkeitsvergleich
Synergie BHKW und WP:
  • Bedeutung der KWK bei der Energiewende
  • Die Kombination von BHKW und Wärmepumpen
  • Erfahrungen aus der Praxis
  • Integrierte Quartiersplanung mit BHKW und Wärmepumpen
Wirtschaftlich optimierte Auslegung von BHKW-Anlagen mittels Software:
  • Auslegung von BHKW Anlagen anhand des Wärme- und Strombedarfs,
  • Wirtschaftlichkeitsparameter beim BHKW Betrieb,
  • Strukturierte Vorgehensweise anhand eines Praxisbeispieles,
  • strompreisorientierte Fahrweise von BHKW Anlagen,
  • BHKW Auslegung kombiniert mit anderen Energieerzeugern,
  • Pufferspeichergrößen in Abhängigkeit von Spitzenlastwärmebedarfen,
  • Praxisbeispiel


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.