Monitoring von Heizung und Warmwasserbereitung – Ein Beitrag zur Energiewende

Datum: 19. März 2019
Zeit: 17:30 - 20:00
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Monika Remann, Agentur für nachhaltiges Bauen
Referenten: Dipl.-Ing. Siegfried Rehberg, IB Rehberg


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Monitoring von Heizung und Warmwasserbereitung – Ein Beitrag zur Energiewende

Was braucht die Energiewende am dringendsten? Dieser Frage ist der AKE bereits in vielen Vorträgen nachgegangen: Nur ein sinnvoller Mix der Instrumente wird erfolgreich sein!

Außerdem ist inzwischen unwidersprochen, dass der Schlüssel zur Energiewende im Gebäudebestand liegt. Das damit verbundene Potenzial muss dringend und kann sofort gehoben werden.

Der aktuelle Vortrag richtet dazu den Blick auf die zentralen Heizungssysteme,  um sich dabei gleich 5 Fragen zu widmen:
  1. Wird das bestehende Heizungssystem überhaupt effizient betrieben?
  2. Was geschieht eigentlich bei der Wartung?
  3. Ist die Regelung optimiert?
  4. Was hat der hydraulische Abgleich wirklich gebracht?
  5. Werden Betrieb und Energieverbrauch auch kontinuierlich überwacht?

Wie diese Fragen im Einzelfall beantwortet werden können, welche Konsequenzen gezogen werden müssen und welche Parameter zur Beurteilung der Energieeffizienz von Mehrfamilienhäusern geeignet sind, soll Gegenstand des Vortrages und der anschließenden Diskussion sein.

Der Referent ist langjähriger Experte für technische Fragen in der Wohnungswirtschaft und hierbei insbesondere  für den sparsamen Umgang mit Energie. Er hat sich u.a. als technischer Referent des BBU Verband Berlin Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. in vielfältiger Weise mit der Komplexität der Materie auseinandergesetzt und wird aus seinem reichen Erfahrungsschatz berichten.

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit
  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude)
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), angerechnet.
Von der Architektenkammer Berlin werden
  • 3 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
45 € für Nichtmitglieder.
30 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.
Bitte zahlen Sie den Betrag passend bei der Veranstaltung.

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Wenn Sie zum ersten Mal kommen, schauen Sie besser zuerst auf die Wegbeschreibung.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.


Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnahmebescheinigung für Nichtmitglieder 45,00€
Teilnahmebescheinigung für AkE und LFE-Mitglieder 30,00€
Eintritt für interessierte Besucher
Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist der Eintritt frei. Spenden willkommen!
0,00€