Kita in ökologischer Bauweise – 20 Jahre Betriebserfahrung

Lade Karte ...

Datum: 04. September 2018
Zeit: 17:30 - 19:45
Ort: KEBAB Vortragsraum

Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Monika Remann, Agentur für nachhaltiges Bauen
Referenten: Dipl.-Ing. Reinhard Paul Groszmann


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH - Kombinierte Energiespar- und Beschäftigungsprojekte aus Berlin
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Kita in ökologischer Bauweise – 20 Jahre Betriebserfahrung

Wir blicken 20 Jahre zurück und richten die Aufmerksamkeit auf den Bau einer Kindertagesstätte in Berlin. Das Besondere daran: Sie wurde nach den Grundsätzen des ökologischen Bauens errichtet, welches damals noch ein Nischen-Dasein fristete, von den einen wegen seiner Ressourcen-Sparsamkeit gelobt, wenngleich Erfahrungen damit noch kaum vorhanden waren, von vielen jedoch als ideologisch einseitig gebrandmarkt und gerade wegen der mangelnden Erfahrungswerte abgelehnt. Insgesamt haben wir es hier mit einem klimagerechten Gebäudeentwurf zu tun.

Heute können wir dankbar sein, dass es damals mutige Bauherren, Nutzer und Planer gab, die sich das entsprechende know- how angeeignet haben, um sich der Umwelt und der Zukunft der Kinder zuliebe auf dieses Experiment einlassen zu können, und dass wir jetzt auf ein solches Praxisbeispiel zurück greifen können.

In diesem speziellen Fall können wir außerdem dankbar sein, dass die 20 Jahre genutzt wurden, um Erfahrungswerte zu sammeln. Denn in diesen 20 Jahren ist viel passiert, mehr als man sich bei der Errichtungszeit hat vorstellen können. Daraus lassen sich auch Folgerungen für den Umgang mit Nutzern und ein entsprechendes Monitoring ableiten.

Der Architekt Reinhard Paul Groszmann wird uns aus erster Hand berichten, wie die Grundzüge seiner damaligen Planung aussahen, was sich davon bewährt hat und was eher nicht, und was davon inzwischen in den heutigen Stand der Technik übernommen worden ist.

Das soll uns anregen, heute ähnlichen Mut an den Tag zu legen, um das immer akuter werdende Ziel, klimagerecht zu bauen und sparsam mit den endlichen Ressourcen umzugehen, mit unseren heutigen Möglichkeiten weiter zu verfolgen.

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit

  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude)
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), angerechnet.

Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
45 € für Nichtmitglieder.
30 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.
Bitte zahlen Sie den Betrag passend bei der Veranstaltung.

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Wenn Sie zum ersten Mal kommen, schauen Sie besser zuerst auf die Wegbeschreibung.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.


Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnahmebescheinigung für Nichtmitglieder 45,00€
Teilnahmebescheinigung für AkE und LFE-Mitglieder 30,00€
Eintritt für interessierte Besucher
Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist der Eintritt frei. Spenden willkommen!
0,00€