Wohnungsstationen zur Optimierung der Warmwasserbereitung – AkE-Online

Datum: 06. Oktober 2020
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Bernd Steinhoff, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Paul Bartenstein, KaMo GmbH; Dipl.-Ing. Frank Schubert, Delta Systemtechnik GmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Wohnungsstationen zur Optimierung der Warmwasserbereitung – AkE-Online

Wohnungsstation zur Trinkwarmwasserbereitung

Wohnungsstationen: hygienisch, effizient, wirtschaftlich und für regenerative Energieerzeuger optimal.

Mit der neuen BAFA Förderung werden bis zu 45% der Kosten der Heizanlage erstattet. Im Bestand sollte die hohe Förderung genutzt werden, die gesamte Heizanlage einschließlich Warmwasser-Bereitung zu optimieren. Gefördert wird auch die Wohnungsstation.

Effizienzpotenziale der Heiztechnik werden nur mit niedrigen Temperaturen im Heiznetz ausgeschöpft. Aufgrund der Warmwasser-Zirkulation (60°C/55°C) ergeben sich zusätzlich hohe Verteilverluste: Wegen der Legionellenproblematik zirkuliert inzwischen nur noch heißes Warmwasser im Gebäude.

Das geht auch anders: Wohnungsstationen mit hoch effizienten Wärmetauschern erwärmen das Trinkwasser bedarfsgerecht und hygienische. Durch optimierte Systemtemperaturen des 2-Leiternetzes werden speziell die Rücklauftemperaturen niedrig gehalten. Hierdurch wird eine optimale Einbindung alternativer Wärmequellen ermöglicht. Geringe Temperaturhübe erhöhen auch die Effizienz von Wärmepumpen beträchtlich.

  • Wie groß sind die Vorteile, wenn statt heißem Trinkwasser nun Heizungswasser mit der benötigten Temperatur zur Erwärmung von Trinkwarmwasser zirkuliert?
  • Welchen Beitrag kann eine thermische Solaranlage in solch einem Trinkwasserkonzept noch leisten?
  • Wie kann das System der Wohnungsstation in der EnEV abgebildet werden
  • Wie können die Wohnungsstationen in ein Gebäude integriert werden
  • Was sind die Auswirkungen auf Investitions- und Betriebskosten

Unsere Referenten stellen sich den Fragen, zeigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten auf und berichten zu Ergebnissen aus Anlagen mit energetischen Monitoring vor und nach dem Einbau von Wohnungsstationen.

Aufgezeigt werden verschiedene Konzepte, auch in Kombination mit einem Durchflusserhitzer, Ersatzmöglichkeiten für investiv und energetisch teure, Klimaschutz-ungeeignete Gasetagenheizungen, Varianten für Flächen- und Radiatorheizungen.

Neu entwickelt wurde eine vollelektronische Wohnungsstation. Hier sind mehrere Innovationen eingebaut:

  • Individueller Warmwasserkomfort
  • Energieeinsparung mit adaptivem Heizen mit präziser Regelung der Vor- und Rücklauftemperaturen
  • Vermeidung unnötiger Wärmeverluste, wenn weder Trinkwarmwasser noch Heizung benötigt werden

Die technischen Lösungen dazu werden erläutert, die energetischen Einsparungen und die Vorteile für die Hygiene dargestellt.

Die Referenten erläutern vor dem Hintergrund der wesentlichen Inhalte und Anforderungen der Trinkwasserverordnung und entsprechenden Richtlinien, DIN 1988 sowie EnEV 2016 Ihre Trinkwarmwasserkonzepte.

Bei der Darstellung der Wirtschaftlichkeit werden Wärmepumpen und konventionelle Systeme berücksichtigt.

Wir würden uns freuen, Sie bei unserer Online-Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Die Anmeldedaten für Teilnahmebestätigungen werden weiterhin über unser eigenes Buchungssystem erfasst und entsprechend unserer Datenschutzrichtlinien verwaltet.

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit
  • 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
Von der Architektenkammer Berlin werden
  • 3 Punkte anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung im Themengebiet Baupraxis als Weiterbildung anerkannt.

Dank unserer Kooperation mit der Volkshochschule S-Z und einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
  • 60 € für Nichtmitglieder
  • 45 € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE)
  • 30 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag vorab auf unser Konto bei der Commerzbank IBAN: DE93 1004 0000 0659 6480 00 mit dem Vermerk „6.10.2020 TnB-Warmwasserbereitung“. Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach Zahlungseingang.

Der Zugangslink zur AkE-Onlineplattform wird Ihnen mit einer separaten Infomail, spätestens am Veranstaltungstag, zugeschickt. (Kontrollieren Sie Ihren Spamordner, spätestens 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn)

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise unserer AkE-Onlineplattform.


Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnahmebescheinigung für Nichtmitglieder 60,00€
Teilnahmebescheinigung für Mitglieder von Kooperationspartnern 45,00€
Teilnahmebescheinigung für AkE-Mitglieder 30,00€
Eintritt für interessierte Besucher
Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist der Eintritt frei. Spenden willkommen!
0,00€

Einverständnis zur Datenspeicherung für Informationen über Newsletter erteilt.
Bitte entfernen Sie meine Kontaktdaten aus Ihrer Datenbank, ich wünsche keine weiteren Newsletter.