Bezahlbare, zukunftssichere, geothermische Quartierswärme – AkE Online

Datum: 07.11.2023
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: René Mertens, Energiedienstleistung Mertens
Referentin*en: Michael Viernickel, eZeit Ingenieure GmbH;
Dipl.-Ing. Ulrich Döbler;
Dipl.-Phys. Philipp Metz, Erdwärme Dich e.G. i.G.


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Bezahlbare, zukunftssichere, geothermische Quartierswärme – AkE Online

Bezahlbare, zukunftssichere, geothermische Quartierswärme - AkE Online

Die Wärmewende in der Stadt erfordert im Winter Wärme, während im Sommer die Stadtatmosphäre unter den sommerlichen Temperaturen leidet.

Die Abwärme der Gebäudekühlung kann gespeichert und im Winter durch Wärmepumpen genutzt werden. Die Verteilung in „kalten Netzen“ und Speicherung im Grundwasserleiter (Aquiferspeicherung) ist nahezu verlustfrei möglich und kann aus zahlreichen Niedertemperatur-Quellen gespeist werden.

In diesem Vortrag wird ein zellularer, sozialverträglicher Ansatz vorgestellt, der auf viele Orte übertragbar ist und eine schrittweise Dekarbonisierung von Quartieren ermöglicht, ohne die Nutzer zu überfordern.

Unser Referent Micheal Viernickel (eZeit-Ingenieure) erläutert die Relationen beim Energiebedarf und stellt relevante Geothermiesysteme vor:
  • Bedarfssenkung durch Anlagentechnik
  • Sanierungsansätze
  • Dekarbonisierungsfahrplan der Fernwärme-Berlin
  • Die Wärmepumpe in einem fossilen (oder H2-)System
  • Saisonale Wärmespeicherung
  • Geothermie Systeme (Erdwärmesonden, Grundwasserzirkulationssysteme)
  • Horizontalfilter-Zirkulationsbrunnen
  • Hydrologische und Geothermische Rahmenbedingungen
  • Erforderliche Planungsleistungen für die folgenden Schritte
  • Richtangebote für Heizungsnetz im öffentlichen Straßenraum
Unser Mitglied und Initiator einer Nachbarschaftsinitiative in der Weserbergsiedlung, der Architekt Dipl.-Ing Ulrich Döbler, berichtet von den ersten Ansätzen der Umsetzung einer nachhaltigen Quartierswärmeversorgung:
  • Bestandsaufnahme über individuelle Sanierungsfahrpläne iSFP
  • Konzeptvarianten (Fernwärmeanschluss, BHKW, …)
  • Strukturen
  • Organisationsformat für die Nachbarschaft um den Eggepfad (Energiegenossenschaft, …)
  • Sanierungsmanagement
  • Fördermöglichkeiten
  • Finanzierungsstrategien
  • Wärmeplanung des Bezirks
Dipl.-Phys. Philipp Metz stellt als Vorstand der ErdwärmeDich eG das Quartierskonzept Bremen vor und erläutert seine Erfahrungen in Organisation, Planung und Umsetzung:
  • Organisationsstruktur der Genossenschaft
  • Cluster als lokale, selbstständige Organisationseinheit
  • Quartierskonzepte und Umsetzungsvariante
  • First things first – die Gestattugnsvereinbarung zur Nutzung des öffentlichen Raums
  • Finanzierung und Förderung
  • Stand der Umsetzung

Im Anschluss stehen die Referenten für die Diskussion und Fragen zur Verfügung.

 

Die Vortragsunterlagen stehen zunächst nur den Mitgliedern und Teilnehmern mit Bescheinigung zur Verfügung. Sie sind durch ein Passwort geschützt!

 




Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.