Ressourceneffizienz durch Energie- und Stoffstrommanagement durch TerraBoGa

Lade Karte ...

Datum: 09. Oktober 2018
Zeit: 17:30 - 19:45
Ort: KEBAB Vortragsraum

Kontakttelefon: 0173-7064828
Experten UE: 0-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Peter Schrage-Aden, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: Dr. Robert Wagner, FU Berlin


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Ressourceneffizienz durch Energie- und Stoffstrommanagement durch TerraBoGa

Schließung von Kreisläufen durch Energie- und Stoffstrommanagement bei Nutzung der Terra-Preta-Technologie. CO2-negative Verwertung von organischen Reststoffen zu Biokohle und Biokohlesubstrat im Botanischen Garten Berlin Dahlem – Ergebnisse des Forschungsvorhabens TerraBoGa und seiner Weiterführung im Tierpark Berlin.

Im 2010 gestarteten TerraBoGa- Projekt verfolgen Wissenschaftler der AG Geoökologie der Freien Universität Berlin gemeinsam mit dem Berliner Botanischen Garten die modellhafte und praxisnahe Umsetzung einer nahezu vollständigen Kreislaufwirtschaft. Das Projekt stellte sich dabei zur Aufgabe,  lokal vorhandene Ressourcen möglichst effizient und unter dem Fokus des Klimaschutzes zu nutzen. Nach 5 Jahren Projektlaufzeit liegt jetzt ein umfassender Bericht vor.

In der Weiterführung des Projektes im Tierpark werden die Erkenntnisse vertieft. Gleichzeitig ist ein Ausbildungsverbund im Aufbau, zu dem u.a. die Peter Lenne Schule in Zehlendorf gehört. (Siehe unseren Bericht über eine Besichtigung)

In Anlehnung an die im Amazonasgebiet entdeckte Terra Preta de Indio, deren entscheidende Komponente Holzkohle ist, werden aus pflanzlichen Reststoffen Biokohle und Biokohlesubstrate hergestellt und sowohl wissenschaftlich als auch gärtnerisch untersucht. Eine 2013 im Botanischen Garten installierte Carbonisierungsanlage, die die Biokohle aus holzigen Pflanzenabfällen direkt vor Ort produziert und dabei  Abwärme erzeugt, die in der Lackierwerkstatt nebenan genutzt wird, vervollständigt die angestrebte Wertschöpfungskette.

Unser Referent gibt uns einen Überblick über Hintergrund, Ziele, Umsetzung und bisherige Projektergebnisse. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, das persönliche Terra Preta- Wissen zu erweitern und andere Projekte mit ähnlichen Zielstellungen kennenzulernen.

In einem informativen Buch hat unsere Nachbarin Dr. Ute Scheub, Mitglied im Verein Papageiensiedlung Terra Preta und seine Anwendung beschrieben. Wir empfehlen es als Lektüre.  Ebenso ihr Buch „Die Humusrevolution„.

Eine Dissertation „Untersuchungen zur Wirkung von Biokohlekomposten in Topf- und Feldversuchen mit ausgewählten Pflanzen aus unterschiedlichen Klimazonen“
von  Kathrin Ullum ist im Netz verfügbar. (siehe www.terraboga.de)

Die Peter -Lenne-Schule und Ute Scheub sind eingeladen.

Diese Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit

  • 0 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),
  • 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude)
  • 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), angerechnet.

Von der Architektenkammer Berlin werden

  • 2 Punkte anerkannt.

Auch von der Architektenkammer Brandenburg wird die Veranstaltung als Weiterbildung anerkannt.

Dank einer Förderung durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.

Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
45 € für Nichtmitglieder.
30 € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.
Bitte zahlen Sie den Betrag passend bei der Veranstaltung.

Wenn Sie die Vergünstigungen für Mitglieder in Anspruch nehmen wollen, schicken Sie uns vor der Anmeldung Ihren Antrag auf Mitgliedschaft.

Wenn Sie zum ersten Mal kommen, schauen Sie besser zuerst auf die Wegbeschreibung.

Ihre Kontaktdaten verwenden wir ausschließlich zur Benachrichtigung über aktuelle Veranstaltungen des Aktionskreis Energie e.V. Für die Teilnahmebescheinigung geben Sie bitte Ihre vollständigen Adressdaten im Buchungsformular ein. Die Daten werden verschlüsselt übertragen!

DSGVO Datenschutzhinweis: Die Daten werden zur Veranstaltungsdurchführung an unseren Kooperationspartner, die KEBAB gGmbH, weitergeleitet. Eine Kopie der Teilnehmerlisten (Name, Vorname, Institution) geht an die VHS als Nachweis für Fördermaßnahmen. Siehe auch Datenschutzordnung des AkE.


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.