Thermische Kompression für neuartige 20 kW Heizungswärmepumpen – AkE-Online

Datum: 18.05.2021
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.Wirtsch.-Ing. Alexander Romahn, Reckonergy
Referenten: Dipl.-Phys. Norbert Dischinger, BOOSTHEAT Deutschland GmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Thermische Kompression für neuartige 20 kW Heizungswärmepumpen – AkE-Online

Am 4.12.2018 hatten wir in unserer Reihe zu effizienter Heizungstechnik die Gasabsorptionswärmepumpe vorgestellt. Die Gasabsorptionswärmepumpe arbeitet mit einem sogenannten Thermoverdichter, der das Kältemittel mittels der Wärmeenergie eines integrierten Gas-Brennwertgerätes auf ein hohes Druck- und Temperaturniveau bringt. Anders als bei einer Elektro-Wärmepumpe, ermöglicht die Funktionsweise einen Verzicht auf bewegliche Teile im Innern des Geräts. Absorption Gaswärmepumpen sind dadurch sehr ausfallsicher und nahezu wartungsfrei.

Im Jahre 1918 hat der Erfinder Rudolph Vuilleumier in den USA einen thermodynamischer Kreisprozess patentiert. Der Prozess ist ein thermisch regenerativer Gas-Kreisprozess ähnlich dem Prozess eines Stirlingmotors. Im Gegensatz zum Stirling-Prozess wird der Vuilleumier-Prozess aber linksläufig in Wärmepumpen und Kältemaschinen eingesetzt.

Uns würde bei der Produktvorstellung auch der Vergleich zu den genannten Technologien interessieren. Vorgestellt wird ein Kombiheizgerät, das die ökologischen Vorteile der Wärmepumpe mit der hohen Effizienz der Gasbrennwertheizung verbindet, auch wenn kein Gasanschluss vorhanden ist. Durch die Verwendung von Flüssiggas können auch ohne Zugang zum öffentlichen Gasnetz die Vorteile einer Gas-Wärmepumpe genutzt werden. Wegen der Verwendung von erneuerbarer Energie, ist das Heizgerät BAFA förderfähig und es können Zuschüsse bis zu 45 % in Anspruch genommen werden.

Anstatt die bei der Verbrennung des Gases entstehende Wärme direkt zu nutzen (wie in einem üblichen Heizungssystem), wird die Wärme verwendet, um einen Wärmepumpenkreislauf zu aktivieren. Mit dieser Innovation als dem Herzstück des Heizkessels soll die Brennstoffnutzung nahezu verdoppelt werden. Der Thermokompressor ist eine alternative und innovative Lösung, die effizienter ist als herkömmliche Heizkessel oder Wärmepumpen, auch jener der neuesten Generation.

Unser Referent, Dipl.-Phys. Dr. Norbert Dischinger, Leiter von Boostheat Deutschland, stellt die Technologie der thermischen Kompression als eine neuartige Wärmepumpe vor und erläutert dabei:

  • Funktionsprinzip
  • Kennwerte und Leistungsdaten
  • Besonderheiten und Vorteile von R744 (CO2) als Kältemittel
  • Besonderheiten und Vorteile Gas angetriebener Wärmepumpen
  • Auslegungskriterien: Jahreswärmebedarf, Temperaturspreizung, Leistungsbereich
  • Konzepte und Anwendungsbereiche
  • Kesseltausch und / oder weitere energetische Gebäudeertüchtigung
  • Exkurs: Integrierte oder externe Trinkwassererwärmung? Mit oder ohne Speicher?
  • Wirtschaftlichkeit: Investitions- und Betriebskosten, aktuell und zukünftig

Derartige mit Erd- oder Flüssiggas angetriebene Wärmepumpen sind besonders für Bestandsgebäude interessant. Es werden Referenzprojekte aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz vorgestellt.

Ein Blick auf den Erfinder und Hersteller Boostheat S.A. aus Frankreich rundet die Einführung ab. www.boostheat.de

Vortragsunterlagen Dr.-Ing. Norbert Dischinger:

Übersichtstabelle Prof. Dipl.-Ing. Werner Schenk: 2020-05-18 AkE-Schenk-Vergleich

Ausführlichere Erläuterungen dazu im Video 2 und 3 von Prof. Werner Schenk:

Trinkwasser: Konzepte, Auslegung – Hygiene- Erwärmung auch mit Wärmepumpe – AkE-Online

 


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.