Sanierung im Bestand mit zellularer Quartiersentwicklung und kaltem Nahwärmenetz – AkE-Online

Datum: 13. Oktober 2020
Zeit: 17:30 - 20:00


Experten UE: 3-3-3
Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.
Referenten: M.Sc. Stefanie Segbers, eZeit Ingenieure GmbH;
Michael Viernickel, eZeit Ingenieure GmbH


Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., KEBAB gGmbH, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

Sanierung im Bestand mit zellularer Quartiersentwicklung und kaltem Nahwärmenetz – AkE-Online

Vielleicht kommt Ihnen das aus den Verkehrsnachrichten bekannt vor, der Mehringdamm und Tempelhofer Damm werden zu einer Großbaustelle, weil die Abwasserdruckleitung vollständig erneuert wird.

Das bietet jetzt die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit die Abwasserwärmenutzung in ein langfristiges Dekarbonisierungskonzept für den Bezirk Tempelhof einzubinden. Immerhin würden dadurch ganzjährig 3 MW Niederthemperaturwärme zur Verfügung stehen.

Unsere Referentin Stefanie Segbers möchte am Beispiel Tempelhof die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Sanierung in Bestandsquartieren mit dem Problem der heterogenen Eigentumsverhältnisse und Ungleichzeitigkeit der Sanierungsbereitschaft vorstellen. Bei dem Untersuchungsgebiet handelt es sich um ein Quartier mit über 1.600 Gebäuden. Im Mittelpunkt steht ein zellularer Ansatz zur Vernetzung der Gebäude miteinander, über ein quartierseigenes Wärme- und Stromnetz.

Nach einem kurzen Überblick sollen folgende Schwerpunkte ausführlicher erläutert werden:
  • Herausforderungen bei der Dekarbonisierung von Bestandsquartieren
  • Nutzung georeferenzierter Daten zur Ermittlung von gebäudescharfem Wärme-, Kälte- und Strombedarf
  • GIS-basierte Potentialanalysen zu regenerativen Energien und Abwärme im Quartier (Photovoltaik, Geothermie, Grundwasserwärme, etc.)
  • Nutzung von Abwasserwärme
  • Quartierseigenes Stromnetz und kaltes Nahwärmenetz
  • Nutzung lokaler Synergieeffekte
  • Zusammenschluss von Gebäuden zu Energiezellen
  • Strategisches Vorgehen nach dem zellularen Ansatz
  • Ansätze zur Erhöhung der Sanierungsbereitschaft
  • Emissions-, kosten- und transformationsoptimierte Energieversorgung
  • Workflow für Planer*innen

Vortragsunterlagen M.Sc Stefanie Segbers und Michael Viernickel:

 

 


Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.